Metro Last Light: Gamestop entfernt digitale PC-Version

von

US-Händler Gamestop hat nun die Download PC-Version von Metro: Last Light aus dem Angebot entfernt. Hintergrund ist das Insolvenzverfahren von Publisher THQ.

Metro Last Light: Gamestop entfernt digitale PC-Version

Gegenüber Gamespot bestätigte Vice President of Public and Investor Relations Matt Hodges, dass man die digitale PC-Version vorerst entfernt hat. Damit möchte man eventuelle Probleme vorbeugen, die mit dem bevorstehenden Verkauf von THQ entstehen könnten.

Vorbesteller können übrigens ihr Geld zurückverlangen. Die normalen Boxed-Versionen von Metro: Last Light sind jedoch weiterhin für PC, Xbox 360 und Playstation 3 verfügbar. Derzeit ist unklar, ob auch diese Versionen demnächst entfernt werden.

Die THQ Assets werden am Abend des 22. Januar versteigert, Unternehmen können dabei für einzelne Titel und Studios bieten. Sollten die Angebote jedoch unter der Summe von 60 Millionen Dollar liegen, wird THQ in einem Stück an die Investoren von Clearlake Capital verkauft.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Metro Last Light

Weitere Themen: THQ


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz