Minecraft Xbox 360

Wie entstand wohl die Minecraft Xbox 360 Edition? Das lief in etwa so: Treffen sich ein erfolgreicher Indie-Entwickler und ein renommierter Publisher. Sagt der Publisher zum Indie-Entwickler: “Hey, dein Spiel, wie hieß es noch gleich, hat sich millionenfach verkauft. Willst du das nicht für unsere exklusive Konsole auflegen, damit wir auch Millionen damit verdienen?” Der Indie-Entwickler denkt sich: “Mh, mit mehr Millionen könnte ich noch mehr tolle Spiele entwickeln,” und stimmt zu. So oder so ähnlich wird die Unterhaltung zwischen Microsoft und Mojang abgelaufen sein, als Notch und Compagnions ihre Seele – in Form von “Minecraft” – an Microsoft verkauft hatten. Ob es der Qualität der Minecraft Xbox 360 Edition geschadet hat? Wohl kaum. 

An sich klingt die Idee, das Klötzchen-Aufbau-Überlebens-Indie-Spiel auf die Xbox 360 zu holen, gar nicht so verkehrt. Eigentlich, denn nachdem das Spiel bereits seit Monaten als Classic-Version kostenlos für den PC und schließlich für 20 Euro als Retail-Version erhltlich ist, hat es auch fast jeder Gamer auf der Welt gespielt. Warum also noch ein “Minecraft”?

Aus Publishersicht ganz klar: Für mehr Geld. Aus Sicht von Mojang: Eine größere Zielgruppe für ihre Idee, ihr Spiel, ihr Herzblut.

Minecraft Xbox 360 Edition

Und das sind die Features, mit denen Microsoft neue Spieler zum Kauf der Xbox-Version locken möchte: Während es äußerst lästig sein kann, während des Spielens in Wikis nach Rezepten und Tooltipps für das Spiel zu suchen, hatte man einfach eine umfangreiche Wiki direkt ins Spiel integriert. Darüber hinaus fanden noch einige aufwendige Verbesserungen am Crafting-System statt, die allerdings auch bei der PC-Version noch nachgepatcht werden.

Das wohl interessanteste Feature der Minecraft Xbox 360 Edition wird aber der Vier-Spieler-Splitscreen darstellen. So können insgesamt acht Spieler über die eckigen Landschaften rocken und ihre Arbeit gemeinsam oder gegeneinander stapeln. Voraussetzung dafür stellt natürlich ein ausreichend großer Fernseher dar.

Der Minecraft Xbox 360 Release ist für den 09.Mai 2012 angesetzt und wird ab diesem Tag zum Download im Xbox Live Arcade Bereich zum Download bereitstehen. GIGA wird sich pünktlich zum Release mit der Minecraft Xbox 360 Edition in Form von Gameplays, Special und einem Test auseinandersetzen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

von

Alle Artikel zu Minecraft Xbox 360
    Jetzt könnt ihr auch auf der Konsole klotzen. Alles zur Minecraft Xbox 360-Version gibt es hier.

    Inhaltsverzeichnis

    1. 14.06.2013
      Minecraft: Xbox One-Version wird keine Speicherstände der 360-Version übernehmen
    2. 12.04.2013
      Minecraft – Xbox 360 Edition: Bereits 1 Milliarde Stunden gespielt
    3. 29.01.2013
      Minecraft – Xbox 360 Edition: Details zum nächsten Update
    4. 18.12.2012
      Minecraft: Xbox 360 Edition bekommt morgen ein neues Update
    5. 07.12.2012
      Minecraft – Xbox 360 Edition: Fast 4,5 Millionen Mal verkauft
    6. 03.12.2012
      XBLA: Führte laut Castle Crashers Entwickler zum Erfolg der Indie-Games
    7. 01.10.2012
      Minecraft: Xbox 360 Edition erreicht 4 Millionen Verkäufe
    8. 05.09.2012
      Minecraft – Xbox 360 Edition: Creative Modus lässt noch auf sich warten
    9. 20.07.2012
      Minecraft: Xbox 360 Edition knackt 3 Millionen Verkäufe
    10. 08.06.2012
      Minecraft – Xbox 360 Edition: Update bringt Autosave Feature
    11. 01.06.2012
      Fez: Xbox Live Arcade Titel verkauft sich 100.000 Mal
    12. 15.05.2012
      Minecraft: Xbox 360 Edition verkauft sich 1 Million Mal
    13. 11.05.2012
      Minecraft: Verkaufsrekord für Xbox Live Arcade
    14. 11.05.2012
      GIGA Gameplay – Minecraft Xbox 360 Edition
    15. 22.01.2012
      Minecraft: Das erste XBLA Spiel mit ständigen Updates?
    16. 24.10.2011
      Minecraft – Die XBox 360 Version kommt Frühling 2012

    Minecraft: Xbox One-Version wird keine Speicherstände der 360-Version übernehmen

    Wer zum Launch der Xbox One auf die neue Minecraft: Xbox One Edition wechseln möchte, wird sich von seiner bisherigen Welt verabschieden müssen. Die Speicherstände der Minecraft: Xbox 360 Edition werden nämlich nicht übertragen.

    Microft Studios Boss Phil Spencer verkündete die schlechte Nachricht gegenüber OXM. Die Minecraft: Xbox One Edition sei demnach ein komplett neues Produkt, eine Übernahme der alten Welten ist daher nicht möglich.

    Konkrete Verbesserungen wurden weiterhin nicht genannt. Auf der E3-Pressekonferenz nannte man lediglich größere Welten und einen besseren Multiplayer-Support als Features des Spiels.

    Via: Eurogamer

    Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Xbox 360 Edition: Bereits 1 Milliarde Stunden gespielt

Ja, Minecraft wird auch auf der Konsole verdammt viel gezockt. Zumindest von ein paar Leuten: Die Minecraft: Xbox 360 Edition wurde jetzt insgesamt 1 Milliarde Stunden gespielt.

Seit Mai 2012 ist die Konsolen-Version des Sandbox-Spiels von Mojang verfügbar. Über 6 Millionen Gamer haben seitdem zugegriffen und die Spielzeit von 1 Milliarde Stunden gesammelt.

Auf dem PC dürfte die Zahl noch etwas höher liegen, schließlich hat man hier erst letztens den Meilenstein von 10 Millionen Verkäufen erreicht.

Quelle: PlayXBLA

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Xbox 360 Edition: Details zum nächsten Update

Die 4J Studios arbeiten weiterhin an der Xbox 360 Umsetzung von Minecraft. Bald gibt es einen neuen Patch, dessen genaue Inhalte jetzt feststehen.

Title Update #8 wird die Minecraft: Xbox 360 Edition um einige nervige Bugs erleichtern. Rund 40 Punkte werden in den Patchnotes aufgeführt, darunter sind auch ein paar neue Features. Die Entwickler hoffen, dass der Patch noch in diesem Monat erscheint – fest steht dies aber noch nicht.

Die Minecraft: Xbox 360 Edition hat sich mittlerweile über 5 Millionen Mal verkauft. Hier die gesamten Patchnotes (Via PlayXBLA):

Changes and Additions:

- Fix for random crash on Kick Player.

- Fix for a random crash on loading the tutorial.

- Fix for freeze when writing on a sign as an autosave starts.

- Fix for crash when attempting to enter an online enabled game session after losing connection to the Xbox LIVE service.

- Performance improvement for the Enchantment interface.

- Fix to display a message when monsters are nearby on trying to sleep in a bed.

- Fix for an issue causing blocks to reappear after being destroyed when the server is busy.

- Fix for Experience Orbs being invisible for a period of time when created.

- Fix to force a Nether Fortress, Blaze Spawner and Nether Wart to always be present in the Nether for a newly created world.

- Fix for autosave not working when the host has gone into an idle state.

- Fix to increase the spawn rate for Mooshrooms.

- Change to make Blazes drop Glowstone Dust as well as Blaze Rods.

- Fix to player experience level display in two player vertical splitscreen mode.

- Fix for Quick Move not being possible while holding something in the cursor.

- Fix for armor position on Bad Santa when sat down.

- Changed “Download Content“ menu to “Minecraft Store“.

- New photo frames for avatar items in the Minecraft Store.

- Fix for Magma Cube hit boxes.

- Added an Awkward Potion to the Potions page in the Creative Menu.

- Fix to show the aura of enchanted items for other players in an online game.

- Fix for tools enchanted with Unbreaking occasionally repairing themselves.

- Changes to improve breeding – Love Mode status is now network synchronised, and animals react more correctly if spawn limits are reached when breeding.

- Fix for issue with “Take Half“ in the Brewing Stand interface.

- Fix to allow the map to be displayed when the player has turned off Display Hand.

- Fix for potion effects being removed after using the Nether Portal.

- Fix to stop the item in hand being changed when traveling to/from the Nether.

- Fix for Compass not pointing to the original spawn point after having been in The Nether.

- Fix to allow players to be able to eat food even if they are not allowed to build and mine.

- Fix to allow client players to toggle Custom Skin Animation.

- Fix for player gamertag border color being wrong after a respawn/dimension change.

- Fix for issue in splitscreen where it was possible to craft items without a player having the resources required.

- Fix to remove the Love Mode tooltip when animals are unable to enter Love Mode.

- Change to moderator option description in the Host and Player Options.

- Fix for the submerged edge of the world emitting a faint light.

- Fix for lighting issue with mobs in water.

- Fix to stop food being removed when feeding animals in Creative Mode.

- Fix to stop Bones being removed when taming wolves in Creative Mode.

- Change to make baby wolves tame when born.

- Fix for Blaze Rods not being identified as fuel for a furnace.

- Fix for issue with sky lighting values making bedrock layer fully lit.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Xbox 360 Edition bekommt morgen ein neues Update

Das nächste Update für die Minecraft: Xbox 360 Edition hat einen festen Termin: Bereits morgen wird man sich auf den neuen Content für den Sandbox-Titel stürzen können.

Das Title Update 7 enthält den Großteil der Features der 1.0 PC-Version von Minecraft und fügt so das Züchten von Tieren, die Herstellung von Tränken und zahlreiche weitere bekannte Features und Items hinzu. Außerdem bekommen einige Skins nun neue Animationen und können durch Accessoires wie Hüte verschönert werden.

Die komplette Übersicht der neuen Features findet ihr hier. Morgen erscheint zudem das Festive Skin Pack, welches Weihnachtsstimmung verbreiten soll – neben Winterskins für euren Charakter gibt es so zum Beispiel einen Weihnachtsbaum, Geschenke und Mr. & Mrs. Claus persönlich.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Xbox 360 Edition: Fast 4,5 Millionen Mal verkauft

Die PC-Version von Minecraft hat sich bereits sagenhafte 8 Millionen Mal verkauft, der Nachfrage nach der Minecraft: Xbox 360 Edition schadet dies aber nicht.

Laut Gamasutra wurde die Xbox Live Arcade Version von “Minecraft” mittlerweile von 4,476,904 Leuten heruntergeladen. Der Titel ist somit eindeutig der erfolgreichste Release auf der Plattform, schon nach 24 Stunden durften sich Microsoft und der für den Port verantwortliche Entwickler 4J Studios über den ersten Rekord freuen.

Jede Woche werden noch rund 40.000-60.000 Kopien der Minecraft: Xbox 360 Edition verkauft. Nachdem zuletzt das Update 1.8.2 mit neuen Features eingeführt wurde, plant man für die Zukunft unter anderem die Einführung von verschiedenen Texture-Packs.

Zum Inhaltsverzeichnis

XBLA: Führte laut Castle Crashers Entwickler zum Erfolg der Indie-Games

The Behemoth konnte mit Castle Crashers einen der ersten ganz großen Erfolge auf Xbox Live Arcade feiern. Gründer John Baez ist Microsoft anscheinend sehr dankbar für den Service und denkt, dass die Indie-Community sonst nicht so erfolgreich wäre.

Wirklich gute Indie-Spiele findet man meist nicht auf dem Xbox Live Indie-Channel, sondern auch XBLA. Microsoft wird häufig zwar für seine Richtlinien kritisiert, Baez meint aber, dass die Entwickler dennoch stark vom Erfolg der Plattform profitieren.

“Ich denke ohne Zweifel, dass die Indie-Community auf der Konsole nicht existieren würde, wenn Microsoft Xbox Live Arcade nach der ersten Xbox eingestellt hätte”, so Baez in der jüngsten Ausgabe des OXM. “Kein anderer Hardware-Hersteller hatte so großen Erfolg mit Download-Titel wie XBLA und kleinere Entwickler haben an diesem Erfolg teilgehabt.”

In der Vergangenheit scheint Microsoft trotz des Erfolges der Minecraft: Xbox 360 Edition aber etwas an Boden verloren zu haben, schließlich erschienen kreative Titel wie Journey oder The Unfinished Swan auf dem Playstation Network.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Xbox 360 Edition erreicht 4 Millionen Verkäufe

Hört der Hype um Minecraft eigentlich irgendwann einmal auf? Seit Release knackt die Xbox 360 Version des Open-World Titels alle Rekorde und jetzt hat man einen weiteren Meilenstein erreicht.

Ganze vier Millionen Mal hat sich die Minecraft: Xbox 360 Edition bisher verkauft und ist somit ganz eindeutig das erfolgreichste Xbox Live Arcade Game aller Zeiten. Der für den Port verantwortliche Entwickler 4J Studios gab die neuen Verkaufszahlen auf Twitter bekannt und zeigte sich verständlicherweise erfreut.

Derzeit arbeitet man mit Hochdruck am Update 1.8, auf dem PC auch als Adventure Update bekannt. Hier erwarten euch unter anderem neue Gegner, Strukturen und ein paar neue Gameplay-Elemente.

Zusammen mit der PC-Version hat sich Minecraft nun rund 12 Millionen Mal verkauft, nicht mit einberechnet sind die Verkäufe der iOS und Android Versionen. Allein in den letzten 24 Stunden haben sich 5,500 Leute das Spiel auf der offiziellen Website zugelegt.

In den USA gibt es nun übrigens auch Minecraft Gift Cards bei Target, Walmart und Best Buy. Eine Einführung für den europäischen Markt ist derzeit leider nicht geplant.

Via: Joystiq

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Xbox 360 Edition: Creative Modus lässt noch auf sich warten

Seit dem letzten Update für die Minecraft: Xbox 360 Edition sind schon wieder rund zwei Monate vergangen. Als nächstes hatte sich Entwickler 4J Studios die Einführung des Creative Modes vorgenommen – aber damit dauert es noch etwas.

Update 1.8.2 wird zahlreiche neue Features einführen, die größte Änderung ist dabei eindeutig die Einführung des Creative Modes, welcher auch eine unendliche Anzahl von Blöcken bereitstellt und Gegner aus dem Spiel entfernt, sodass ihr eurer Kreativität komplett ungestört freuen Lauf lassen könnt.

Bis zur Veröffentlichung des Updates wird es aber noch dauern. Wie das Studio auf dem offiziellen Twitter-Account verriet, muss vor allem noch am Interface gearbeitet werden. Mit dem Release des Updates sei so erst in einigen Wochen zu rechnen.

“Wir arbeiten noch an 1.8.2. Es gibt noch ein paar Sachen, die hinzugefügt werden müssen, wird arbeiten noch am Interface für den Creative Modus und dann wird getestet. Dauert noch ein paar Wochen…”

Bis es soweit ist, kann man sich die Zeit ja mit der PC-Version von Minecraft vertreiben, welche seit dem letzten Update bekanntlich auch eine Demo bereitstellt.

Via: OXM

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Xbox 360 Edition knackt 3 Millionen Verkäufe

Schon kurz nach ihrem Launch wurde die Minecraft: Xbox 360 Edition zum erfolgreichsten XBLA-Titel aller Zeiten. Jetzt können sich Microsoft, Mojang und die 4J Studios über einen weiteren Meilenstein freuen.

Mittlerweile hat sich die Minecraft: Xbox 360 Edition nämlich über 3 Millionen Mal verkauft – und das nur etwas mehr als zwei Monate nach Release. Bereits am ersten Tag wurde der Titel 400.000 Mal heruntergeladen, nach weniger als einer Woche erreichte man die erste Million.

Vergangene Woche gab es das erste große Update für Fans des Open-World Spiels, die Entwickler haben nämlich die Features der PC Beta-Version 1.7.3 und einige Skins integriert.

Die PC-Version von Minecraft wurde wiederum bereits 6,683,927 Mal verkauft, allein in den letzten 24 Stunden legten sich über 10.000 Leute das Spiel zu.

Quelle: Twitter

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Xbox 360 Edition: Update bringt Autosave Feature

Microsoft hat für die Minecraft: Xbox 360 Edition bekanntlich zahlreiche Updates versprochen und ein erster Patch ist bereits auf dem Weg. Dieser wird unter anderem ein Autosave Feature einführen.

Mit über 2 Millionen Verkäufen ist die Minecraft: Xbox 360 Edition das meistverkaufteste Xbox Live Arcade Spiel aller Zeiten. Die 4J Studios werden aber dennoch nicht mit der Entwicklung aufhören, sondern gaben nun bereits eine Liste mit Bugfixes und kleineren Änderungen bekannt.

Besonders dürften sich Spieler über die Autosave Funktion freuen. Bisher ist man noch darauf angewiesen, beim Verlassen des Spiels manuell zu speichern. Das neue Feature ermöglicht die Einstellung des Autosaves in Abständen von 15 Minuten.

Weiterhin wird man nun etwa die Controller-Sensitivität für die Menüs und das Gameplay separat einstellen können, zudem hat man sich zahlreiche Bugs vorgenommen und entfernt. Einen festen Termin für den Patch gibt es leider noch nicht. Hier die komplette Liste der Features und Fixes:

Features:

*Added an autosave, and the ability to turn autosave off, or set it from 15 minutes up to 2 hours in 15 minute steps.

* Split the sensitivity controls into an in-game sensitivity and an in-menu sensitivity.

* Added an Interface Opacity slider in the settings for plasma screen users.

* Added a gamertag display in splitscreen, and the ability to enable/disable it in the settings.

* Added an option in the settings menu to enable/disable in-game hints.

* Added an option in the settings menu to enable/disable tooltips.

* Added a co-ordinate display to the in-game map.

* Added new sections in the How To Play on Multiplayer, Sharing Screenshots, and What's New.

* Added a warning message when attempting to place lava near the spawn area.

Fixes:

* Fix for the leaderboard crash when toggling between filters/leaderboards.

* Fix for server disconnect message appearing when offline or in leaderboards.

* Fix for issue where posting a screenshot to Facebook caused a back out to the main menu.

* Fix for clay generation.

* Fix for ‘Awaiting Approval' showing all the time on some signs.

* Various crafting menu fixes.

* Fix for being able to stand on sugarcane.

* Fix for intermittent crash on saving.

* Fix for duplication bug with the furnace.

* Fix for not being able to place water near the spawn area.

* Fix for intermittent problem on entering the Nether putting the player above the Nether world.

* Fix for frame-rate drop around the edge of the world.

* Fix for intermittent problem where some achievements were not being awarded.

* Fix for graphical issue with stairs.

* Fix for issue with enemies spawning inside a house when they shouldn't.

* Fix for Zombie Pigmen not being counted for leaderboard scores.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fez: Xbox Live Arcade Titel verkauft sich 100.000 Mal

Dieses Jahr sind bereits einige interessante Titel auf Xbox Live Arcade erschienen, am erfolgreichsten war dabei natürlich die Minecraft Xbox 360 Edition. Doch auch andere Spiele haben sich ordentlich verkauft, unter anderem Fez.

Wie Entwickler Polytron auf der offiziellen Website bekannt gab, hat sich Fez nun über 100.000 Mal verkauft und Polytron somit einen Umsatz von rund 1 Million Dollar beschert. Das Puzzlespiel erschien am 13. April auf Xbox Live Arcade, Umsetzungen für andere Plattformen wurden bisher noch nicht bekannt gegeben.

Mehr zu “Fez” erfahrt ihr in unserem Review zum Indietitel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Xbox 360 Edition verkauft sich 1 Million Mal

Den ersten Rekord hat man bereits nach dem ersten Tag geknackt, jetzt freut man sich bei Microsoft und Mojang über den nächsten großen Schritt. Die Minecraft Xbox 360 Edition hat sich nämlich über 1 Million Mal verkauft.

Innerhalb von weniger als einer Woche haben sich über 1 Million Leute zum Kauf des Spiels entscheiden, somit hat man nun bereits rund ein Sechstel der Verkaufszahlen der PC-Version erreicht und Minecraft dürfte das erfolgreichste Spiel im Rahmen der Arcade Next Promotion sein.

Seit Release der Minecraft Xbox 360 Edition wurden rund 5,2 Millionen Stunden in den Minen verbracht, 4 Millionen Multiplayer-Sessions wurden gestartet und insgesamt 2,4 Millionen Stunden im Koop-Modus gezockt. Für den Mehrspielerspaß bietet das Spiel bekanntlich auch einen Splitscreen-Modus für bis zu vier Spieler.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Verkaufsrekord für Xbox Live Arcade

Wie erwartet ist die Xbox 360 Version von Minecraft eingeschlagen wie eine Bombe: Das süchtig machende Sandbox-Spiel verkauft sich den Prognosen entsprechend gut und knackte bereits den ersten Rekord.

Wie Microsoft bestätigte, hat die Minecraft Xbox 360 Edition einen Verkaufsrekord auf Xbox Live Arcade gebrochen. Kein anderes Spiel hat sich in den ersten 24 Stunden so oft verkauft wie der von den 4J Studios entwickelte Port des Indie-Hits. Konkrete Verkaufszahlen nannte man zwar noch nicht, doch die Rangliste umfasst mittlerweile bereits fast 500.000 Spieler.

Minecraft Erfinder Notch enthüllte wiederum per Twitter, dass der Titel schon nach der ersten Stunde profitabel war und die Kosten gedeckt wurden. Wer sich das Spiel noch nicht zugelegt hat, der wird vielleicht von unserem GIGA-Gameplay zur Minecraft Xbox 360 Edition überzeugt.

Zum Inhaltsverzeichnis

GIGA Gameplay – Minecraft Xbox 360 Edition

Minecraft – ein inzwischen nicht mehr wegzudenkendes Indie-Phänomen, gefeiert und gespielt von Millionen, darunter auch zahlreichen Spielern aus der GIGA Minecraft-Community. Bisher war das ein recht exklusiver Club, der fast nur auf dem heimischen Rechner den Genuss endloser Freiheit denen anbot, die danach suchten. Jetzt wird sich das ändern. Mit der Minecraft Xbox 360 Edition öffnet Entwickler Mojang einer ganz neuen Generation die Möglichkeit, ihre faszinierende Blockwelt zu genießen. Wir haben uns zu viert in die Test-Version des Xbox Live Arcade-Titels gestürzt, um die Vor- und Nachteile der Konsolenfassung herauszufinden.

Ein Port PC zu Konsole ist ja schon mal selten. Eine gelungene Portierung noch viel seltener. Die 360-Version von Minecraft darf man trotz einiger Abstriche getrost zu den gelungenen Umsetzungen zählen. Auf den ersten Blick und in der Theorie wirken die Einschränkungen auf PC-Veteranen erst mal ernüchternd. Minecraft ist nicht up-to-date. Das Nahrungssystem? Gibt es hier noch nicht. Level-Ups? Fehlanzeige. Unendliche Freiheit? Nicht ganz, die 360-Welt hat definitive Grenzen – Abenteurer stoßen über kurz oder lang an eine unsichtbare Wand und müssen umkehren.Damit wird die Faszination Minecraft natürlich ein wenig gedämpft. Wer sein Spielerlebnis zudem individualisieren will, sollte auch lieber zur PC-Version greifen. Mods gibt es nämlich nicht. Trotzdem macht das Teil Spaß, was dem unverwüstlichen Spielprinzip geschuldet ist – und einigen Vorteilen. Neu ist etwa ein Tutorial, das euch in kleinen Schritten Minecraft näher bringt. PC’ler mussten Blaupausen und Co. noch durch Ausprobieren oder das Surfen im Netz herausfinden.

Der wohl größte Pluspunkt vom “neuen” Minecraft – neben der gut angepassten Gamepadsteuerung – ist der lokale Koop-Modus. Im Vier-Spieler-Splitscreen könnt ihr euch zusammen in den Kampf gegen die Creeper stürzen. Das ist direkter, witziger, spaßiger als die Internet-Alternative und Kommunikation über Teamspeak oder Skype. Online geht aber auch auf der 360, allerdings dürfen nur maximal acht Spieler eine Welt besiedeln.

Im GIGA Gameplay könnt ihr euch unseren Ersteindruck der Minecraft Xbox 360 Edition anschauen. Trotz einiger Einschränkungen ist die Konsolenfassung ein Riesenspaß, vor allem mit Freunden auf der Couch. Kostenpunkt: 1600 Microsoft-Punkte.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Das erste XBLA Spiel mit ständigen Updates?

Mit rund 4 Millionen Verkäufen darf man Minecraft wohl zurecht als König der Indie-Games bezeichnen. Portierungen für neue Plattformen sind bei solch einem Erfolg natürlich logisch sollen im Fall der XBLA Version dem Original möglichst nahe kommen.

Paddy Burns von den 4J Studios, welche den Xbox 360 Port des Sandbox-Games übernommen haben, sprach gegenüber EDGE über die Möglichkeit von konstanten Updates. Die PC-Version von Minecraft wird bekanntlich alle paar Wochen mit umfangreiche neuen Features versorgt, die Entwickler möchten dies auch auf der Microsoft Konsole einführen.

Die XBLA Version von Minecraft basiert so auf der im Mai veröffentlichten Beta Version 1.6.6. Laut Burns plant man, das Ganze allerdings nach und nach auf den Stand des finalen PC-Releases zu bringen. Jedoch bildet Microsofts Testverfahren eine kleine Hürde.

“Microsoft weiß, dass es sehr schwierig ist es wie auf dem PC zu machen, da man auf der Xbox erst die Tests bestehen muss. Aber sie sind sehr daran interessiert, es in diese Richtung zu verändern. Sie sehen als die Zukunft, also könnten wir die Ersten sein, die ständige Updates machen.”

Der Abstand zwischen den Updates würde aber dennoch deutlich größer als bei der PC-Version sein, so Burns. Minecraft soll spätestens im Frühjahr für die Xbox 360 per Xbox Live Arcade erscheinen und wird zudem die Bewegungssteuerung Kinect unterstützen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Die XBox 360 Version kommt Frühling 2012

Schon auf der E3 wurde von Mojang angekündigt, dass Minecraft auch auf der XBox 360 erscheinen soll. Seitdem ist es darum still geworden.

Nun hat Mojang verkündet, dass der Release von Minecraft für die 360 im Frühling 2012 sein wird. Bis dahin müssen sich Xbox-Spieler und Minecraft-Zocker also noch gedulden.

Wer es wirklich nicht mehr erwarten kann, kann das Spiel auf der Minecon antesten. Diese wird am 18. und 19. November stattfinden. Außerdem wird dort der große Erfolg von Minecraft gefeiert werden.

Seit dem Start der Entwicklung von Minecraft am 10. Mai 2009 und der später folgenden Beta gilt es bis heute als eines der erfolgreichsten Indie-Games mit 15 Millionen registrierten Usern und knapp 4 Millionen Spielern allein in der Beta.

Die PC Version von Minecraft wird voraussichtlich am 18. November erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz