Minecraft 360: Wer braucht noch ein Minecraft?

von

So kurz vor dem Release der Xbox-Fassung von „Minecraft“ stellen sich Mojang und Microsoft noch einmal entscheidende Fragen: Reicht das wirklich aus, um neue mit-Handkanten-Bäume-Fäller zu locken?

Minecraft 360: Wer braucht noch ein Minecraft?

Brauchen wir tatsächlich noch ein „Minecraft“? Gut, nun verfügt die Version für die Xbox 360 über ein integriertes Wiki, einen Split-Screen-Modus und ein überarbeitetes Crafting-System, aber im Grunde würde man für das gleiche Spiel in neuem Gewand noch einmal Geld ausgeben, nur um es auf der Konsole zu spielen?

Mit „Minecraft 360“ begeben sich Mojang und Microsoft auf einen sehr schmalen Grat. Notchs „Minecraft“ großartig vom Gameplay zu verändern würde zur Folge haben, dass es nicht mehr „Minecraft“ wäre, das Ganze einfach nochmal aufzusetzen, wäre einfach nur blöd. Immerhin werden die Xbox 360-Spieler nicht ewig darauf gewartet haben, bis sie endlich „Minecraft“ spielen konnten. Jeder kann „Minecraft“ downloaden und jeder hat es gespielt (Wer nicht, sollte es nachholen oder kann nicht mitreden).

Microsoft sieht in der Aufgabenstellung hingegen eine Herausforderung (Wer nicht?). Man wälzt die neuen tollen Features und hofft – immerhin ist eine Menge Geld im Spiel – das diese die Fan-Gemeinde zu einem erneuten Kauf anregen werden.

Was ist mit euch Minecraft-Spielern dort draußen? Wie seht ihr die Xbox-Version? Reicht ein integriertes Wiki und ein 4-Spieler-Splitscreen aus?


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz