Minecraft – Pocket Edition: Verkauft sich 700.000 Mal

von

Als ob Minecraft auf dem PC nicht schon Sucht erregend genug wäre. Nein, Mojang muss auch noch eine Version für mobile Geräte veröffentlichen, so dass man selbst Unterwegs seine Kreativität ausleben kann. Anscheinend ist dieses Konzept recht beliebt.

Minecraft – Pocket Edition: Verkauft sich 700.000 Mal

Minecraft selbst erreichte vor nicht allzu langer Zeit die Marke von 4 Millionen Verkäufen, mittlerweile haben sich sogar 20 Millionen User auf der offiziellen Website registriert. Bei der Minecraft – Pocket Edition fallen die Zahlen natürlich etwas kleiner aus.

So verzeichnet Entwickler Mojang nun 700.000 Verkäufe der iOS & Android Versionen des Sandbox-Games. Dies verriet Mojangs Daniel Kaplan per Twitter. Jeden Tag entscheiden sich rund 5000 Leute für den Kauf einer der beiden Versionen – trotz des vergleichsweise hohen Preises von etwa 5 Euro.

Am 8. Februar reicht Mojang den ersten Teil des Survival Updates ein, welches ein paar neue Features in die Minecraft – Pocket Edition integrieren wird. So wird man bald erste Mobs begrüßen können, das GUI wird umgestaltet und ein neue Blöcke gibt es ebenfalls.

Quelle: Twitter

Weitere Themen: Minecraft, Mojang


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz