Minecraft bekommt einen Patch, damit Kinder nicht ihre Haustiere vergiften

Marcel-André Wuttig

Eine harmlos erscheinende Spielmechanik in Minecraft hat große Sorge bei einigen Spielern hervorgerufen. Die Entwickler reagierten auf die Besorgnis der Community und planen nun, das Problem in einem kommenden Patch zu beseitigen.

407
Minecraft - Nintendo Switch Edition - Features

In Minecraft gab es vor kurzem eine kuriose Kontroverse. Eine harmlose Spielmechanik rief Empörung bei einigen Spielern hervor. So gibt es die Möglichkeit, Papageien im Spiel zu zähmen oder zu trainieren. Dafür musst Du den bunten Vögeln Schoko Cookies geben.

Auf Reddit veröffentlichte ein besorgter Spieler namens 1jl einen offenen Brief an Mojang, in dem er den Entwickler darauf hinweist, dass Schokolade für Papageien im wahren Leben tödlich ist. Er gab zu bedenken, dass es Millionen von Kindern gibt, die das Open-World-Spiel zocken. Sie könnten durch das Game auf dumme Ideen kommen und ihre Haustiere im echten Leben mit Schokolade vergiften.

MinecraftPapageienHauptbild

Quelle: StacyPlays

Minecraft gibt es nun auch für Nintendo Switch

Der Beitrag fand große Zustimmung. Mehr als 37.000 User voteten ihn auf Reddit hoch. Wie Motherboard berichtet, hat das Entwicklungsstudio die Anfrage der besorgten Spieler zur Kenntnis genommen. Der Lead Creative Designer Jens Bergensten schrieb in einer E-Mail, dass es ab dem nächsten Patch ein anderes Lebensmittel geben werde, um Papageien zu züchten.

Die Entwickler hätten sich ursprünglich in Anlehnung an den Nirvana-Song Polly für Kekse entschieden. Sie hätten dabei nicht bedacht, dass Schokolade im wahren Leben solch tödliche Folgen für die exotischen Tiere haben könnte.

Weitere Themen: Minecraft, Mojang

Neue Artikel von GIGA GAMES