Minecraft für die Xbox 360 - Alle Infos zur Konsolenversion

Robin Schweiger

Am 9. Mai 2012 war es endlich soweit. Auf dem PC war Minecraft schon ein unglaublicher Erfolg, dann erschien Minecraft Xbox 360 Edition exklusiv für Microsofts Konsole und sorgte am gleichen Tag für Verkaufsrekorde. Ganze 400.000 Mal wurde die Umsetzung der 4J-Studios heruntergeladen und brach den vorher von Trials Evolution aufgestellten Rekord damit mühelos. Bis heute ist Minecraft Xbox 360 Edition das sich am besten verkaufende Spiel auf Xbox Live Arcade.

Minecraft Xbox 360 bleibt exklusiv

Der Erfolg kommt natürlich nicht von ungefähr. Schon auf dem PC war Minecraft eine absolutes Massenphänomen und begeisterte Jung und Alt. Konsolenspieler mussten sich jahrelang damit begnügen, sich die Lobeshymnen der PC-Spieler anzuhören und wurden allein dadurch ordentlich auf den Release der Arcade-Version angefixt. Nintendo- und Sony-Fans bleiben jedoch leider außen vor. Mojang-Chef und Minecraft-Erfinder Markus Persson, aka Notch, machte deutlich, dass ausschließlich die Xbox 360 eine Umsetzung bekommen würde. Playstation 3,- Nintendo Wii- und künftige Wii U-Besitzer bleiben also leider außen vor.

Die Konsolenversion von Minecraft kommt mit einigen Änderungen daher. Manche davon sind schlicht dem geschuldet, dass das Spiel nun auf einer Konsole laufen muss. Eine der weitreichendsten Änderungen: Für das Crafting müssen die einzelnen Materialien nun nicht mehr in einer bestimmten Art und Weise angeordnet werden. Stattdessen bekommt ihr beim Benutzen einer Werkbank die komplette Liste an Gegenständen präsentiert, die ihr damit herstellen könnt.

Habt ihr nicht die benötigten Materialien zur Hand, sind die entsprechenden Gegenstände ausgegraut. Ihr seht also schnell und auf einen Blick, welche Items ihr früher oder später noch herstellen könnt. Die Konsolenversion wird übrigens unabhängig von der PC-Version geupdatet. Obwohl wir auf dem PC also schon bei Minecraft 1.3 angelangt sind, gibt es diese Features lange noch nicht auf der Xbox 360. Weiterer Unterschied: Auf der Xbox 360 ist es nicht so, dass auch Minecraft kostenlos ist – abgesehen von der Demo gibt es ausschließlich die kostenpflichtige Version.

gamescom 2017: Diese deutschen YouTuber sind auf der Messe

Minecraft Xbox 360 mit Split-Screen-Modus

Nicht nur der Singleplayer-Modus erfährt die eine oder andere Änderung. Besonders im Multiplayer hat sich das Umsetzungsteam der 4J Studios einige Neuerungen einfallen lassen. Wohl die Prominenteste: Auf der Xbox 360 ist es möglich mit bis zu vier Spielern gleichzeitig an einem Fernseher zu spielen ? der sogenannte Split-Screen. Online gibt es dafür jedoch auch eine Begrenzung: Statt potentiell endlos viele Spieler gleichzeitig, hält ein Server nun nur noch acht Personen auf einmal.

Die Minecraft Xbox 360 Edition kostet 1600 Microsoft Points, ungefähr 20 Euro, und ist über Xbox Live Arcade zu erstehen. Updates und Patches sind wie auf dem PC kostenlos, Minecraft Mods gibt es aber nicht.

Quiz wird geladen
Quiz: Welcher Minecraft-Spieler-Typ bist du?
Freitagabend...

Ihr spielt Minecraft schon seit Erscheinen und seid absoluter Fan des Klötzchenspiels? Findet iin unserem Minecraft-Quiz heraus, was für ein Spieler-Typ ihr seid: Hardcore-Spieler, eher der kreative Typ oder doch ein Casual-Gamer?

Weitere Themen: Minecraft, Mojang

Neue Artikel von GIGA GAMES