Minecraft: Cheats, Commands und Konsolenbefehle - Die Befehle zum Erfolg

Jonas Wekenborg
5

Cheats, Commands oder Befehle, wie es im Sandkastenspiel formschön heißt, sind auch in Minecraft nicht zu verachten. Bei den Cheats geht es darum, sich schneller Zugang zu Ressourcen zu verschaffen, ohne dabei stundenlang unter Tage im Dreck zu buddeln. Oder ihr findet einfach kein NPC-Dorf weit und breit – auch hier können Cheats bzw. Befehle für Minecraft Abhilfe schaffen.

Minecraft Cheats, Commands und Konsolenbefehle

Seit Version 1.3 von Minecraft ist es im Einzelspielermodus nicht länger erforderlich, die Mod Singleplayer Commands zurate zu ziehen, wenn ihr Befehle eingeben wollt. Im Mehrspielermodus hängt die Eingabe von Cheats von eurem jeweiligen Status auf dem Server und den damit verbundenen Rechten zusammen. Cheatet ihr auf einem Server, auf dem ihr nur zu Besuch seid, kann es ganz schnell zu eurer Verbannung führen, also lasst Vorsicht walten.

Seit seinem Erscheinen vor zwei Jahren hat Minecraft nichts von seiner Faszination verloren, im Gegenteil: Die begeisterte Community für den PC, Xbox 360, iOS und Android wächst stetig und mit der Ankündigung, dass es auch für die Xbox One erscheinen wird, dürfte der klotzige Spaß nochmals ein Revival erleben. Falls ihr es noch nicht gespielt habt, wird es aber Zeit: Ladet euch hier die Demo runter!

Das sind die schönsten Shader für Minecraft: 

158.679
Die 5 besten Minecraft-Shader

Minecraft-Befehle für den Operator (PC)

Um diese Minecraft-Cheats und -Konsolenbefehle einzugeben, müsst ihr das Chatfenster öffnen, indem ihr die T-Taste drückt. Jeder Befehl wird eingegeben, nachdem ihr einen Slash (/) eingeben habt. Die Klammern, die wir hier angegeben haben, dienen nur der Übersicht, sie werden nicht eingegeben. Wenn ihr also den Schwierigkeitsgrad auf leicht stellen wollt, gebt ihr einfach ein: /difficulty easy.

<spielername> bezeichnet einfach den Namen des Spielers, den ihr beeinflussen wollt, derjenige muss online sein. (Das sind die Standardtasten, ihr könnt sie auch umbelegen.)

Code Effekt
/clear <spielername> Entfernt Items aus dem Inventar des Spielers mit dem Namen “spielername”
/debug <start | stop> Startet oder deaktiviert den Debug-Modus. Ihr erhaltet Informationen über die Performance und im Ordner “Debug” wird ein Bericht angelegt, wenn ihr den Modus beendet
/defaultgamemode <survival | creative | adventure> Spielmodus wird verändert
/difficulty <peaceful | easy | normal | hard> Schwierigkeitsgrad verändern
/effect <spielername> <Effekt> Gibt dem Spieler “spielername” einen Effekt für die angebene Zeit. Die Stärke des Effekts kann maximal 255 betragen. Gebt eine Zeit von 0 ein, um den Effekt zu entfernen. Eine Liste mit Effekten findet ihr weiter unten
/effect <spielername> clear Entfernt alle Effekte vom Spieler
/enchant <spielername> <verzauberung ID> Verzaubert das Item, das der Spieler hält, sofern möglich. Eine Liste mit Verzauberung-IDs und möglichen Levels findet ihr weiter unten
/gamemode <survival | creative | adventure> Ändert den Spielmodus für einzelnen Spieler
/gamerule <regelname> Schaltet Regeln ein und aus. Eine Liste mit Regeln findet ihr weiter unten
/kill Tötet euch. Gut, wenn man feststeckt
/publish Freunde über LAN können das Spiel betreten
/say <Nachricht> Teilt allen Spielern auf dem Server eine Nachricht mit
/seed Startwert der Welt anzeigen (Zu den besten Minecraft-Seeds)
/spawnpoint <spielername> Spawnpunkt für den Spieler wird auf die angegebenen Koordinaten gesetzt
/time set <Nummer | day | night> Verändert die Tageszeit. “Nummer” gibt die Tageszeit an: 0 ist Sonnenaufgang, 6000 ist Mittag, 12000 Sonnenuntergang und 18000 Mitternacht. In diesem Fall ist die Angabe “day | night” nicht mehr nötig
/toggledownfall Schaltet Regen und Schnee an oder aus
/tp <zielspieler> Teleportiert den angebenen Spieler zum Zielspieler. Wird kein “spielername” angegeben, teleportiert ihr euch selbst
/tp <x> <y> <z> Teleportiert den Spieler zu den angegebenen Koordinaten
/weather <clear | rain | thunder> Ändert das Wetter für die angegebene Dauer
/xp <amount> Gibt dem Spieler die angegebene Anzahl Erfahrungspunkte
/xp <amount>L Gibt dem Spieler die angegebene Anzahl Erfahrungslevel

Minecraft ist noch nett zu Cheatern, aber bei diesen Spielen sieht das anders aus:

Diese 7 Spiele bestrafen dich fürs Cheaten

Multiplayer-Befehle für Operator für PC

  • /ban <spielername> – Bannt den Spieler vom Server
  • /ban-ip <ip-addresse | spielername> – Bannt die angegebene IP vom Server
  • /banlist – Zeigt eine Liste gebannter Spieler an
  • /op <spielername> – Verleiht dem Spieler Operator-Status
  • /deop <spielername> – Entzieht einem Spieler den Operator-Status
  • /kick <spielername> – Wirft Spieler vom Server
  • /list – Zeigt alle Spieler an, die online sind
  • /pardon <spielername> – Entfernt Spieler von der Bannliste
  • /pardon-ip <ip-addresse> – Entfernt IP von der Bannliste
  • /save-all – Speichert Welt auf dem Server
  • /save-off – Welt wird nicht automatisch gespeichert
  • /save-on – Automatisches Speichern der Welt an
  • /stop – Fährt den Server runter
  • /whitelist <add | remove> <spielername> – Setzt Spieler auf die Whitelist oder entfernt sie
  • /whitelist list – Zeigt Spieler auf Whitelist an
  • /whitelist <on | off> – Schaltet die Whitelist an oder aus
  • /whitelist reload – Lädt die Whitelist neu. Nützlich, wenn die Datei außerhalb des Spiels verändert wurde

Quiz wird geladen
Quiz: Welcher Minecraft-Spieler-Typ bist du?
Freitagabend...
Hat dir "Minecraft: Cheats, Commands und Konsolenbefehle - Die Befehle zum Erfolg" von Jonas Wekenborg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Minecraft (Mac), Cheats, Tipps und Tricks, Minecraft, Mojang

Neue Artikel von GIGA GAMES