Minecraft - Version

Hier findet ihr alle wichtigen Information zu Servern bei Minecraft. Wie erstellt ihr eigenen Server, wie kann man welche Mieten und Hosten? Antworten auf diese Fragen findet ihr hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. 01.01.1970
    Minecraft Summer Slam – Greenville – Teil 2 unseres Rundgangs durch Greenville
  2. 24.05.2011
    Minecraft – Trailer und Infos zum Update 1.6
  3. 16.11.2011
    Minecraft – iOS Version kommt morgen
  4. 19.11.2011
    Minecraft – Erster Einblick in die Xbox 360 Version
  5. 05.03.2012
    Minecraft: Mojang veröffentlicht Trailer zu Version 1.2
  6. 21.03.2012
    Minecraft: Browser-Hack lässt euch auf eurer Lieblingswebsite zocken
  7. 05.04.2012
    You are Minecraft: Mojang Danke sagen… in a Minecraft Way
  8. 27.04.2012
    YouAreMinecraft: It’s over 60.000!
  9. 25.05.2012
    Minecraft: Entwickler über Updates der Xbox 360 Version
  10. 08.08.2012
    Minecraft: Mojang verdoppelt seinen Profit
  11. 01.11.2012
    Minecraft: 1.4.3 Pre-Release verfügbar
  12. 12.11.2012
    Minecraft: PC-Version über 8 Millionen Mal verkauft
  13. 08.03.2013
    Minecraft: Redstone Update Pre-Release ist da
  14. 30.04.2013
    Minecraft – Pocket Edition: Bereits 10 Millionen Mal verkauft
  15. 13.05.2013
    Minecraft 1.3 – Der dritte Schritt in der Erfolgsgeschichte

Minecraft Summer Slam – Greenville – Teil 2 unseres Rundgangs durch Greenville

Bei unserer letzten Runde Minecraft haben wir bereits viel gesehen: Nackte Avatare, Leuchtreklame, Brücken, Türme und einladende Holzhütten. Jetzt geht es weiter mit unserem Rundgang durch die Spawn-Stadt des GIGA Minecraft-Servers. Greenville hält schließlich noch die eine oder andere Überraschung für David, Jonas, Tobi und Tom bereit.

Wer gerade gar nicht weiß, wovon wir hier eigentlich reden, möge sich die Instruktionen zu unserem Minecraft Summer Slam noch einmal durchlesen. Auch Teil 1 unseres Rundgangs durch Greenville sollte Klarheit verschaffen.

In unserem Minecraft-Forum findet ihr ebenfalls alle Anweisungen und alle aktuellen Informationen zu den Server-Regeln und den aktuellen Projekten der Community.

Diese Woche zeichnen wir zudem das erste große Bauprojekt auf. In einem bestimmten Gebiet des Servers musste die GIGA Minecraft-Bevölkerung Gebäude oder sonstige Kreationen zum Thema Comics errichten. Dabei kamen atemberaubende Gebilde zustande, die bereits darauf warten, bestaunt zu werden. Aber genug davon: Hier ist Teil 2 unseres Rundgangs durch Greenville.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Trailer und Infos zum Update 1.6

Der Indie-Hit Minecraft erfreut sich bekanntlich immer noch großer Beliebtheit und Entwickler Mojang werkelt weiterhin fleißig am Spiel. Der Patch Nummer 1.6 soll so noch in dieser Woche erscheinen und wird einige Neuerungen bereithalten.

Das wohl größte neue Feature sind die Maps. Durch die Kombination von Kompass und Papier könnt ihr Karten kreieren, die euer bisher entdecktes Gebiet zeigen. Somit dürfte das Verirren inmitten von Zombies und Co. der Vergangenheit angehören.
Doch dabei bleibt es natürlich nicht, Mastermind Notch hat unter anderem noch für einen Multiplayer-Support der Minecraft Hölle Nether, sowie für hohes Graß gesorgt.

Das Update behebt zudem zahlreiche Bugs, eine komplette Liste findet ihr auf dem Blog von Notch. Um den für diese Woche geplanten Release des Patches gebührend anzupreisen, erstellten die Filmemacher von Hat Films einen offiziellen Trailer, der euch noch einmal die Features der Maps zeigt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – iOS Version kommt morgen

Auf der Minecon am Wochenende wird die finale Version von Minecraft veröffentlicht, doch vorher hat Entwickler Mojang noch eine weitere Ankündigung parat.

Am morgigen Donnerstag wird nämlich die iOS Version des beliebten Spiels mit den Blöcken erscheinen. Dies ist bekanntlich nicht die einzige Minecraft Version für mobile Geräte, schließlich ist der Titel schon seit einigen Monaten auf dem Xperia Play und anderen Android Smartphones zu haben.

Rund 2,4 MB ist der Download groß und schlägt mit rund 10

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Erster Einblick in die Xbox 360 Version

Auf der Minecon feiert man nicht nur den Release der PC-Version von Minecraft, es gibt auch den Port für die Xbox 360 zu sehen.

Im Frühjahr 2012 soll “Minecraft” bekanntlich auf Xbox Live Arcade erscheinen und jetzt gibt es einen ersten Einblick in das Gameplay. Fans des Sandbox-Spiels dürften sich gleich wohl fühlen, an der Grafik hat sich nämlich nur sehr wenig geändert.

Die größte Änderung hat Entwickler 4J Studios wohl am Interface bzw. dem Crafting vorgenommen. Durch die Einteilung in verschiedene Kategorien wird das Craften deutlich einfacher gemacht, die für ein Tool benötigten Rohstoffe werden dabei sofort angezeigt. Man muss also nicht erst in der Minecraftwiki nach dem jeweiligen Rezept suchen, sondern bekommt gleich alles handlich dargestellt.

Minecraft auf XBLA wird unter anderem auch einen Tutorial-Modus beinhalten und die Bewegungssteuerung Kinect unterstützen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Mojang veröffentlicht Trailer zu Version 1.2

Warum endlos Zeilen verschwenden, um neueste Patchnotes zu erklären, wenn man einen viel unterhaltsameren Trailer veröffentlichen kann. Mojang macht alles richtig soweit.

Das neue Versions-Update zu Minecraft ist da. Das haben ambitionierte Spieler bereits mitbekommen, doch wisst ihr auch, was die Version 1.2 so alles an Neuerungen und Änderungen enthält? Nicht wirklich? Gut.

Denn Mojang hat einen Trailer zum Update aufgesetzt, der unterhaltsam die Neuerungen erklärt. Wer dann doch lieber nachlesen will: Zombies mit einer neuen KI, trainierbare Ozelots, die Dschungel-Biome und Eisengolems, die die Dorfbewohner beschützen.

Und jetzt: Trailer angucken!

Die Patchnotes findet ihr auf: Minecraft.net

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Browser-Hack lässt euch auf eurer Lieblingswebsite zocken

Minecraft lässt sich zwar schon seit geraumer Zeit auch im Browser zocken, doch was euch bisher nicht gegönnt wurde, war die Zerstörung eurer Lieblingswebsite mit Spitzhacke und Creeper. Ein Browser-Hack macht’s möglich.

Sony hat sich ein nettes Gimmick als Werbung für die Xperia-Play Version von Minecraft ausgedacht. Ihr müsst lediglich den Anweisungen auf der Facebook-Seite folgen (ein “Like” wird übrigens nicht benötigt), das Bookmark auf die Toolbar eures Browsers ziehen und könnt dann auf einer beliebigen Website Erde ausbuddeln oder zum Beispiel GIGA.DE mit einem Creeper verwüsten.

Grund für die Aktion ist die Einführung des Survival-Modes in die Minecraft Pocket-Edition, welche übrigens auch für andere Android und iOS-Geräte verfügbar ist. Ihr habt auch für ordentlich Chaos auf eurer Website gesorgt? Dann postet doch die Screenshots in die Comments!

Zum Inhaltsverzeichnis

You are Minecraft: Mojang Danke sagen… in a Minecraft Way

Wir erhielten einen anonymen Hinweis, dass es dort draußen doch tatsächlich noch mehr Verrückte geben soll, die unsere Faszination für “Minecraft“ teilen. YouareMinecraft möchte Notch und Mojang danken und wir machen mit.

Wir wissen, wie sehr ihr dort draußen „Minecraft“ liebt und das ist auch einer der vielen Gründe, warum wir euch lieben. Wir wissen außerdem, dass ihr in der Gestaltung eurer Avatare eine außergewöhnliche Kreativität an den Tag legt... Nein, aus, DVD Rom!

Um eure Dankbarkeit gegenüber den Schöpfern eures Lieblings-Indie-Spiels auszudrücken möchte euch das Projekt „You are Minecraft“ auf ihren Server einladen. Wie das geht? Wir erklären es euch.

Stattet der Homepage „You are Minecraft“ einen Besuch ab und werdet Teil der weltweiten Community. Ziel ist es, euren Avatar in Überlebensgröße in dem gekennzeichneten Bereich neben etlichen anderen zu errichten und so die größte Armee aus Fan-Symbolen zu erbauen, die die Welt je gesehen hat.

Mehr Infos zum Projekt findet ihr auch auf der offiziellen Facebook-Site. Macht mit und teilt es euren Freunden mit!

Zum Inhaltsverzeichnis

YouAreMinecraft: It’s over 60.000!

Das Fan-Project “YouAreMinecraft”, das Notch und Mojang zeigen möchte, wie dankbar sie den Schweden für die Entwicklung von “Minecraft” sind, gewinnen zunehmend an Größe. Daher an dieser Stelle von uns ein kleines Update und Glückwünsche.

Gehört ihr mittlerweile auch schon zu den über 60.000 Avataren, die auf dem Server von “YouAreMinecraft” in Reih und Glied stehen? Was, etwa nicht? Natürlich freuen wir uns, dass ihr euch bereits hundertfach auf unserem Minecraft-Server verewigt habt, doch unterstützen wir das ambitionierte Projekt doch noch ein wenig und helfen dabei, die 100.000er Marke zu sprengen. Es tut ja nicht weh.

Und so geht es: Stattet einfach der Homepage YouAreMinecraft.com einen Besuch ab, meldet euch an, loggt euch auf den Server ein, befolgt die Anweisungen und baut euren individuellen Avatar an einer noch freien Stelle in Überlebensgröße nach.

Dabei handelt es sich nicht um einen einfachen Server, “YouAreMinecraft” ist ein Event, ein Happening.

Wer von euch ist schon dabei? Haltet eure Screenshots bereit!

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Entwickler über Updates der Xbox 360 Version

Die Xbox 360 Version von Minecraft hängt in Sachen Updates etwas hinter der PC Version hinterher, doch Entwickler 4J Studios möchte das Ganze in Zukunft ändern. Bis zur Einführung des Adventure Updates kann es jedoch noch etwas dauern.

Paddy Burns, CTO der 4J Studios, sprach im Interview mit OXM über die kommenden Updates der Minecraft Xbox 360 Edition. Derzeit läuft das Spiel bekanntlich auf der Beta-Version 1.6.6 des PC-Originals, schon bald soll jedoch das Update zur Version 1.7.3 erscheinen.

Hier erwartet Spieler unter anderem die Integrierung von Kolben und Scheren – für 4J noch kein großes Problem. Das Adventure Update jedoch, welches grundlegende Elemente des Spiels veränderte, bietet da schon eine größere Herausforderung.

“Wir implementieren derzeit die Features der Beta-Version 1.7.3 und es ist keineswegs so knifflig wie die Änderungen in 1.8.2 sein werden”, so Burns. “Es gibt keine großen Architektur-Änderungen in 1.7.3, also ist es recht unkompliziert. Der Übergang zu 1.8.2 ist deutlich herausfordernder.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Mojang verdoppelt seinen Profit

Das schwedische Entwicklerstudio Mojang hat weiterhin nur ein einziges Spiel veröffentlicht: Minecraft. Auch dieses Jahr erschien nur der Ableger für die Xbox 360 – aber das ist anscheinend genug, um den Profit des Studios zu verdoppeln.

Vergangenes Jahr nahm Mojang rund 550 Mio. SEK ein (umgerechnet 66 Millionen Euro), der Großteil des Geldes ging aber an Minecraft-Erfinder Notch, welcher damals mit seinem eigenen Unternehmen noch der offizielle Entwickler des Indie-Titels war.

Jetzt wird Mojang ein Großteil des Geldes erhalten, CEO Carl Manneh rechnet so mit einer Verdopplung des Profits von 60 Millionen SEK. Neben der PC-Version von Minecraft, welche sich weiterhin gut verkauft und jeden Tag 13.000 neue Fans gewinnt, hat dazu natürlich die Xbox 360 Edition beigetragen.

Diese stellte Verkaufsrekorde für Xbox Live Arcade auf und wird pro Tag durchschnittlich 17.000 Mal verkauft. Grund genug um im November kräftig zu feiern, dann findet nämlich die Minecon 2012 im Disneyland Paris statt.

Mojang arbeitet derzeit an Scrolls, einer Mischung aus Rollen- und Kartenspiel und hilft zudem auch bei der Veröffentlichung des Indie-Titels Cobalt.

Quelle:IT24
Via: MCV 

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: 1.4.3 Pre-Release verfügbar

Auch nach dem Release des Pretty Scary Updates hört die Arbeit für Entwickler Mojang nicht auf. Das Minecraft Update 1.4. brachte nämlich einige Bugs mit sich, die nun durch eine neue Version entfernt wurden.

Ab sofort steht der 1.4.3 Pre-Release auf der offiziellen Website des Studios zum Download bereit. Über 100 Fehler wurden behoben, darunter etwa durch Lag oder Minecarts verursachter Schaden. Zudem dürfte der Text auf euren Schildern nun nicht mehr verschwinden.

Eine Übersicht aller Bugfixes findet ihr hier. Am kommenden Mittwoch soll das Update 1.4.3. dann offiziell erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: PC-Version über 8 Millionen Mal verkauft

Der Hype um Minecraft nimmt nicht ab: Auch rund ein Jahr nach den Release der finalen Version verkauft sich der Sandbox-Titel weiterhin wie geschnitten Brot.

Entwickler Mojang gab nun bekannt, dass sich die PC-Version von Minecraft über 8 Millionen Mal verkauft hat. Allein in den letzten 24 Stunden kauften sich 10.000 Leute das Spiel. Seit seinen Alpha-Tagen hat Minecraft, derzeit in der Version 1.4.4 erhältlich, also kaum von seiner Popularität eingebüßt.

Im Gegenteil: Mit der iOS & Android Version sowie der Minecraft: Xbox 360 Edition konnte man den Bekanntheitsgrad des Spiels noch einmal steigern. Letztere hat sich übrigens mehr als 4 Millionen Mal verkauft und verdrängte kurze Zeit sogar Call of Duty: Modern Warfare 3 vom Thron der Xbox Live Aktivitätscharts.

Diesen Monat wird übrigens fleißig gefeiert, vom 24-25 November findet nämlich die Minecon 2012 im Disneyland Paris statt.

Wie sieht’s bei euch aus – zockt ihr noch aktiv Minecraft?

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft: Redstone Update Pre-Release ist da

Bald ist es soweit und das Minecraft Update 1.5 wird endlich erscheinen. Vorab veröffentlicht Mojang noch einmal einen Pre-Release.

Den Pre-Release des Redstone Updates könnt ihr hier herunterladen. Minecraft Fans können sich über zahlreiche neue Blöcke wie Quarz freuen, zudem gibt es etliche neue Funktionen und Geräte rund um Redstone. Wer gerne komplexe Maschinen baut, dürfte sich also freuen.

Finaler Release des Minecraft 1.5 Updates ist am 13. März.

1.5 Pre-Release Patchnotes:

  • Added Redstone Comparator (used in Redstone logic)
  • Added Hopper (collects items and moves them to containers)
  • Added Dropper (similar to Dispensers, but always drops the item)
  • Added Activator Rail (activates TNT Minecarts)
  • Added Daylight Sensor
  • Added Trapped Chest
  • Added Weighed Pressure Plate
  • Added Block of Redstone
  • Added Nether Brick (item)
  • Added Nether Quartz and ore
  • Added Block of Quartz, with half blocks and chiseled variants
  • New command: /scoreboard
  • New command: /effect
  • Containers and mobs can have custom names
  • Inventory management has been changed, for example you can drag-place items over slots
  • Texture packs now have separate images for each block and item, and can have animations
  • Nether Quartz Ore now spawns in the Nether
  • Smooth lighting now has three settings (none, minimal, maximum)
  • More detailed death messages
  • Some hostile mobs now are harder in Hard difficulty
  • Many, many, bug fixes
  • Removed Herobrine
Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft – Pocket Edition: Bereits 10 Millionen Mal verkauft

Der Verkaufserfolg von Minecraft nimmt kein Ende. Selbst die abgespeckte mobile Version des Sandbox-Abenteuers geht weg wie warme Semmeln: Mojang bestätigte jetzt, dass die Minecraft: Pocket Edition die 10 Millionen Grenze überschritten hat.

Ursprünglich erschien die Minecraft: Pocket Edition im August 2011 für das Xperia Play, später folgten dann Versionen für iOS und Android und der damit einhergehende Verkaufserfolg. Ganze 10 Millionen Mal wurde das Spiel bereits heruntergeladen.

Zum Vergleich: Die PC/Mac Version von Minecraft wurde bisher ebenfalls etwas mehr als 10 Millionen Mal heruntergeladen. Zusammen mit der Xbox 360 Version ist der Indie-Titel von Markus “Notch” Persson damit eines der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre.

Trotz der guten Verkaufszahlen geht die Entwicklung weiter, die Pocket Edition soll so demnächst wieder ein neues Update bekommen und auch an den PC & Xbox 360 Versionen wird weiterhin gearbeitet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Minecraft 1.3 – Der dritte Schritt in der Erfolgsgeschichte

Im August kann endlich die neueste Version von Minecraft heruntergeladen werden, dank dem Release von Minecraft 1.3. Die Benennung der einzelnen Versionen kann recht einfach für Verwirrung sorgen. Als nämlich die Vollversion von Minecraft Ende 2011 erschien, wurde einfach wieder bei 1.0 angefangen – obwohl das Spiel im Zuge der Beta bereits bei Version 1.8 angelangt war, dem damaligen Adventure-Update.

Minecraft 1.3 bietet neue Musik

Mit Update 1.3 halten einige Neuerungen Einzug. Als Nutzer von Minecraft Mobile muss man sich jedoch noch eine lange Zeit gedulden, um an die selben Features zu kommen. Viele Spieler haben sich ja eigene Playlisten gebastelt und so quasi einen individuellen Soundtrack erstellt. Diese Herangehensweise mag jedoch nicht jeder und es gibt viele Spieler, die auf den Spiele-Soundtrack zurückgreifen. Dieser ist zwar sehr gut und atmosphärisch, ist jedoch nicht wirklich lang. Deshalb wird mit Update 1.3 eine ganze Reihe an neuen Tracks vom deutschen Komponisten Daniel Rosenfeld, aka C418, hinzugefügt werden.

Eine coole Idee für Singleplayer-Fans: Mit dem neuen /publish-Kommando, kann jede Einzelspielerwelt auch im Nachhinein für andere Spieler freigegeben und online gestellt werden. So könntet ihr dann etwa in Ruhe allein an eurer ganz privaten Welt basteln, um sie anschließend der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Minecraft 1.3 wird den Anfang des Spiels leichter machen

Auch der Start ins Spiel wird etwas vereinfacht: Am Anfang werden Spieler auf eine Bonus-Truhe zugreifen können, die verschiedene Items beherbegt. Mit Äxten, Holz, Fackeln und anderen nützlichen Gegenständen seid ihr so am Anfang wesentlich besser gegen die Gefahren eurer Umgebung geschützt.

Eine Neuerung im Multiplayer-Modus: Wie etwa bei Counter-Strike können nun bestimmte Texture-Packs beim Betreten des Servers vorgeschlagen und heruntergeladen werden, damit alle Mitspieler das gleiche Spielerlebnis haben. Zudem bekommt man nun auch für das Abbauen von Mineralien Erfahrungspunkte, nicht nur noch für das Töten von Monstern.

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz