Titan Release verschoben: Blizzard und der WoW-Nachfolger (Kommentar)

von

Ich bin kein Blizzard-Fan. Nie gewesen. Dass der einst so geniale Branchenriese derzeit mit Ansage in die Krise rauscht, lässt mich aber dennoch mitleiden mit allen, die es sind. ArenaNet hat dem abonnierten Alleinherrscher „WoW“ gerade mit „Guild Wars 2“ den Tag versaut. Im Gegenzug hat Blizzard nur ein durchschnittliches Add-On zu bieten, das den Innovationsmangel der letzten Jahre noch einmal schaurig zur Schau stellt. „Diablo 3“ war zwar ein tolles Spiel – das allerdings durch ein plumpes Monetarisierungsmodell, Design-Macken im Endgame und die Zahl 37 nachhaltig geschädigt wurde. Ach ja, „Heart of the Swarm“ kommt auch noch – Begeisterungsstürme werden das „StarCraft“-Add-On aber wohl kaum umwehen. Nimmt man all das zusammen, dann muss man sich als Blizzard-Fan doch fragen: Titan, wann kommst du endlich?

Titan Release verschoben: Blizzard und der WoW-Nachfolger (Kommentar)

Es sind ganz sicher nicht nur die Fans, die dringend eine Antwort auf diese Frage brauchen. Auch in Blizzards Chefetagen wird man sich sehr intensiv mit ihr beschäftigen. Zur Erinnerung: Das Unternehmen war zu Beginn des Jahres gezwungen, über 600 Mitarbeiter zu entlassen. Gleichzeitig sanken die Abonnentenzahlen der Cashcow „World of Warcraft“ zuletzt stetig.

Blizzards größtes Problem ist jedoch ein ganz anderes. Mit dem Verschwinden des Abo-Modells und der branchenweiten Umstellung auf Free2Play und Freemium, ist die „World of Warcraft“ der letzte große Freizeitpark, der seine Besucher jeden Monat kräftig zur Kasse bittet. Nicht falsch verstehen! Blizzard hat sich diese exklusive Position verdient. Der Konkurrenz ist es deshalb auch nie wirklich gelungen, besser und anders zu sein als „WoW“. Doch mit dem schwachen „Mists of Pandaria“, dem grandiosen „Guild Wars 2“ und den Gratis-Verlockungen der Free-2-Play-Schwemme gerät „WoW“ langsam aber sicher in eine echte Legitimationskrise.

Um diese Krise noch rechtzeitig abzuwenden, bleiben Blizzard nur zwei Optionen. Qualität oder Neustart. Ohne „Mists of Pandaria“ schlechter zu machen als es ist – die Qualitätskarte hat Blizzard  bereits verspielt. Das heute erschienene Add-On bietet lediglich mehr vom Gleichen und lässt zudem die Magie der ersten Stunde vermissen. Es geht halt irgendwie weiter. Mit Pandas.

Bleibt der Neustart. Bleibt „Titan“. Doch über das geheime Großprojekt wissen wir immer noch so wenig, dass man sich sowohl als Aktionär als auch als Fan ernsthafte Sorgen um Blizzard Activsion machen kann. Wir wissen, dass es »cool, neu und anders« (Paul Sams 2008) wird, dass Blizzards erfahrenste Mitarbeiter daran arbeiten, dass es bereits einen spielbaren Code gibt und dass es ursprünglich mal für das 4. Quartal 2013 angesetzt war. Mehr nicht.

Es gibt „Titan“ und es wird kommen. Doch wird es auch „World of Warcraft“ und dessen exklusive Abo-Position rechtmäßig beerben können? Die gesamte Games-Branche hat in den letzten acht (!) Jahren versucht, ein besseres, ein innovativeres Spiel als „WoW“ zu entwickeln – und es trotz gewaltiger Projektsummen und einer ganzen Armada kreativer Entwickler dennoch nicht geschafft.

Warum sollte – diese blasphemische Frage sei mir erlaubt – Blizzard selbst es schaffen? Was dabei rauskommt, wenn Blizzard versucht besser zu sein als Blizzard wissen wir ja bereits: „StarCraft 2“ und „Diablo 3“ waren beeindruckend aufpolierte Kopien ihrer Vorgänger. Zwei ganz hervorragende Spiele, ohne Frage. Ob dieses Prinzip aber auch mit einem „Titan“ funktioniert, welches als „World of Warcraft 2“ produziert wurde?  Sicherlich wäre Blizzard auch zuzutrauen, dass sie das MMO-Genre an sich revolutionieren wollen. Doch wer wollte das zuletzt nicht und wie oft hat es funktioniert?

Ich bin kein Blizzard-Fan. Nie gewesen. Doch wenn ich einer wäre, ich würde langsam anfangen, mir Sorgen zu machen. Was sagen die echten Fans? Unbegründeter Schmu? Wird doch alles gut?

 

 

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz