Mittelerde - Schatten des Krieges: Mirian und Gold farmen - so gehts

Victoria Scholz

Mirian und Gold sind die beiden Währungen in Mittelerde: Schatten des Krieges. Mit ihnen könnt ihr sogar wertvolle Kisten und Truhen kaufen. Besitzt ihr keinen Cent der Spielwährung, könnt ihr sogar Echtgeld ausgeben. Damit aber kein Loch in eurem Portemonnaie entsteht, zeigen wir euch hier Tricks zum Farmen von Mirian und Gold.

Mittelerde - Schatten des Krieges: Mirian und Gold farmen - so gehts

Im zweiten Teil der Mittelerde-Reihe gibt es zum ersten Mal Mikrotransaktionen. Um eines vorweg zu nehmen: Nein, ihr braucht kein Echtgeld ausgeben, um Schatten des Krieges durchzuspielen bzw. weiterzukommen. Ihr werdet im Laufe des Spiels so viel Ausrüstung bekommen und aufleveln, dass ihr auch ohne Lootboxen stärker werdet. Ihr werdet aber schnell herausfinden, dass Mirian eine wichtige Währung ist, mit der ihr euch so einiges leisten müsst. Wie ihr an die begehrten Silbermünzen kommt, verraten wir euch hier.

Dafür braucht ihr Mirian und Gold in Mittelerde 2

Mirian ist eine besondere Währung, die vor langer Zeit von Zwergen hergestellt und später von Elben benutzt wurden. Sauron ließ diese silbernen Münzen jedoch zerstören – Mordor ist der einzige Ort, an dem es sie noch gibt. Die seltenen Münzen braucht Talion für verschiedene Aktivitäten. So werdet ihr zum Beispiel nicht drumherum kommen, eure Ausrüstung zu verbessern oder Plätze für Juwelen freizuschalten. Das könnt ihr jedoch nur mit Mirian.

  • Seltene, epische und legendäre Ausrüstung wird mit Mirian aufgewertet.
  • Die Verteidigung eurer Festungen kann mit den Münzen verbessert werden.
  • Zudem erhaltet ihr Angriffsboni auf feindliche Festungen, die ihr mit Mirian kaufen könnt.
  • Wollt ihr euch silberne Kriegskisten kaufen, braucht ihr 1.500 Mirian. Hier enthalten sind zwei Ork-Gefolgsleute, wovon mindestens einer episch ist. Zudem findet ihr einen Verbrauchsgegenstand in der Kiste. Das kann ein Ausbildungsbefehl sein, mit dem ihr eure Armee stärkt und verbessert oder ein Kriegsbeute-Boost für zwei Stunden.
Wir empfehlen euch, euer Mirian zu sparen. Kauft euch keine Kisten, sondern wartet damit, bis ihr Akt 4 erreicht. Ab diesem Zeitpunkt werdet ihr viele gute Orks für eure Armee benötigen. Bis dahin habt ihr auch schon tausende Münzen gesammelt, wenn ihr unsere nachfolgenden Tipps befolgt. Kauft ihr euch vorher Ausrüstung, ist sie bald nutzlos. Talion steigt zu Beginn sehr schnell in der Stufe und dementsprechend wird die Ausrüstung auch schnell zu schwach für ihn sein.

Mirian gab es auch schon in Mittel: Mordors Schatten. Was hier passiert ist, seht ihr im Rückblick:

8.131
Mittelerde - Schatten des Krieges: Das geschah im ersten Teil der Reihe

So kommt ihr schnell an Mirian

Der leichteste Weg, um in Mittelerde: Schatten des Krieges schnell Mirian zu farmen, sind Schatz-Orks. Ihr erkennt sie an den weißen Sternen über ihren Köpfen. Ihr findet sie in der Welt von Mordor. Öfter kommen sie aber auch ihren Freunden zu Hilfe. Kämpft also gegen eine Gruppe von Orks und wartet einfach ab, bis die Schatz-Orks erscheinen. Seid ihr schon geübt im Kämpfen, empfehlen wir euch, einen Außenposten oder eine andere Anlage der Orks aufzusuchen. Macht auf euch aufmerksam und kämpft gegen die Horden. Immer wieder werden Schatz-Orks dazu kommen. In unserem Fall waren es gleich drei innerhalb von fünf Minuten.

Schatz-Orks geben euch entweder Juwelen oder Mirian. Von letzterem erhaltet ihr für gewöhnlich 50. Ab und zu werdet ihr aber auch auf Schatz-Orks treffen, die euch gleich 1.000 Mirian bringen. Wollt ihr höherwertige Juwelen zusammenschmelzen, bringen euch die Schatz-Orks also gleich auch noch was!

  • Und wo wir grad bei Juwelen sind: Es gibt drei Stück im Spiel. Das weiße Juwel hilft euch zusätzlich noch, Mirian zu erhalten. Das Juwel des Wohlstandes erhöht nicht nur die Mirian-Belohnungen, sondern auch noch eure erhaltenen Erfahrungspunkte. Seid ihr gerade dabei, eure Anhänger zu leveln, solltet ihr dieses Juwel ebenfalls ausrüsten, da es eurer Ork-Armee eine zusätzliche Stufe gibt.
  • Absolviert Quests, um am Ende Mirian zu erhalten. Erfüllt ihr besondere Bedingungen, könnt ihr sogar noch mehr Belohnungen erhalten. Schaut euch in der linken oberen Ecke an, was ihr tun müsst, um die Mission auf Stufe 3 zu absolvieren. Habt ihr am Ende alle Quests auf der höchsten Stufe geschafft, erhaltet ihr sogar ein besonderes Ausrüstungsteil.
  • Besiegt ihr einige Häuptlinge und andere Orks, erhaltet ihr zudem Ausrüstungsgegenstände. Habt ihr keine Verwendung dafür, empfehlen wir euch, diese im Menü zu zerstören. Dafür erhaltet ihr am Anfang zwar nur 100 bis 200 Mirian, aber später steigt der Wert auf mindestens 500 – wenn ihr Ausrüstung ab Stufe 30 verschrottet.

  • Holt ihr euch später Kriegskisten oder erhaltet sie während des Spiels, findet ihr Orks darin. Sind sie schwach für eure Bedürfnisse, solltet ihr sie auch nicht horten. Opfert sie, damit sie Ausrüstung fallen lassen, die ihr wiederum zu Mirian machen könnt.
  • Im Laufe des Spiels werdet ihr Festungen übernehmen. Hier findet ihr Kampfgruben. Ihr könnt Orks eurer Armee in diesen Arenen antreten lassen. Schaffen sie alle drei Stufen, die je Level schwieriger werden, werdet ihr am Ende mit etwa 1.000 bis 5.000 Mirian belohnt. Dafür solltet ihr sie aber erst einmal ausreichend leveln.

Wollt ihr noch mehr Mirian verdienen, braucht ihr Orks in eurer Armee, die dem Plünderer-Stamm angehören. Tragt ihr mindestens zwei Ausrüstungsteile von ihnen, erhaltet ihr pro Aktion im Spiel noch mehr Mirian. Zudem können sie Besitztümer für euch stehlen und in eine Kiste packen, die ihr bei jedem Besuch der Festung öffnen dürft. Welche Stämme es noch im Spiel gibt, zeigt euch die nachfolgende Bilderstrecke:

Mittelerde - Schatten des Krieges: Alle Ork-Stämme und ihre Schwächen

Mehr Gold erhalten und wertvolle Kisten kaufen

Die einfachste Art, um an Gold zu kommen, ist es, reales Geld zu verwenden. Es gibt aber auch Möglichkeiten, die Premiumwährung zu erhalten, ohne nur einen Cent zu spenden. Gold braucht ihr lediglich, um besondere Kisten zu öffnen. Wollt ihr schnell an die goldenen Münzen kommen, solltet ihr euch die täglichen Online-Herausforderungen ansehen. Wie der Name es bereits sagt, ändern sie sich jeden Tag. Sie sind nicht allzu schwer, geben euch aber dafür auch nicht gerade viel Gold ab.

Für einige Meilensteine im Spiel, erhaltet ihr auch Gold. Spielt also unbedingt Mittelerde: Schatten des Krieges durch, bevor ihr Echtgeld ausgebt!

Neben diesen Herausforderungen könnt ihr noch eine Festung im Online-Modus einnehmen. Für die allererste erfolgreich erkämpfte Verteidigungsanlage gibt es 500 Gold. Deshalb empfehlen wir euch, wenigstens eine Festung im Online-Modus einzunehmen. Spielt ihr dann noch weiter und übernehmt die Festungen anderer Spieler, erhaltet ihr 50 Goldmünzen dafür.

Weitere Themen: Der Herr der Ringe, Monolith

Neue Artikel von GIGA GAMES