True Crime: Hong Kong - Verschiebung hat sich ausgezahlt

Leserbeitrag
8

Activision CEO Eric Hirshberg meinte nun bei einem Investorenmeeting, dass sich die zusätzliche Entwicklungszeit für True Crime: Hong Kong ausgezahlt hätte. Ursprünglich sollte das Spiel von den ModNation Racers Machern United Front Games diesen

Herbst erscheinen, im August wurde der Titel jedoch auf nächstes Jahr verschoben.

”Die zusätzliche Entwicklungszeit die wir investiert haben, hat sich wahrlich ausgezahlt. So konnten die Faktoren des Kämpfens, Schießens und des Fahrens ausgezeichnet umgesetzt werden, was in einem Open World-Spiel ohnehin immer hart zu erreichen ist”, so Hirshberg.

Einen konkreten Release-Termin gibt es immer noch nicht, im Jahr 2011 soll True: Crime Hong Kong aber auf jeden Fall für Xbox 360 und PS3 in den Läden stehen.

Weitere Themen: Sony Computer Entertainment

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz