FEHLER FEHLER ALT IGNORIEREN

Leserbeitrag

(Daniel) Griechenland, 480 vor Christus. Die Stadtstaaten auf der Halbinsel sehen sich der nähernden Invasionsstreitmacht von Xerxes I. von Persien gegenüber, einem Heer von bis dato unvorstellbarer Größe. Um überhaupt eine Chance gegen die Invasoren zu haben, bezieht eine kleine Streitmacht unter Führung des Spartaner-Königs Leonidas Stellung an den Thermopylen, einem kaum 20 Meter breiten Engpass, der für die Perser die einzige Verbindung vom Meer nach Innergriechenland darstellt. Das Ziel: Hier den Feind solange aufhalten, bis die zerstrittenen Stadtstaaten im Landesinneren ausreichenden Widerstand formieren konnten.

Soweit im Allergröbsten die historischen Fakten, mit denen sich dieser Film allerdings in keinster Weise aufhält, ganz getreu seiner Vorlage. “300″ basiert auf dem gleichnamigen Comic-Roman von Frank Miller, der schon mit seiner “Sin City”-Reihe die bahnbrechende Vorlage zur bislang innovativsten und wagemutigsten Neu-Definition des Genres “Comic als Film” geliefert hatte. In seiner Adaption der Thermopylen-Schlacht ging es Miller nicht um historische Authentizität, sondern um die epochale Wiedergabe eines historischen Mythos – der Mythos der Kriegerkultur von Sparta. Entsprechend sieht die Geschichte in Comic und Film auch ein wenig anders aus als in der Wirklichkeit:

Hier untersagen die mächtigen (und korrupten) Hohepriester Spartas dem König aufgrund eines anstehenden religiösen Festes, seine Armee in den Krieg zu führen, weshalb sich der todesmutige Leonidas (Gerard Butler) nur in Begleitung von 300 seiner tapfersten Krieger der persischen Übermacht gegenüberstellt, ohne Rückhalt durch den Rest Griechenlands und ohne Rückhalt seines eigenen Staates. Während Leonidas und die Seinigen mit dem legendären Kriegermut der Spartaner den Persern an den Thermopylen den Weg versperren (“Keine Gefangenen! Keine Gnade! Kein Rückzug!”), will Leonidas’ Gattin, Königin Gorgo (Lena Headey), daheim den Rat überzeugen, die gesamte Armee hinterher zu schicken, und kommt damit dem intriganten Theron (Dominic West) in den Weg.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz