Need for Speed: DreamWorks sichert sich Filmrechte

von

Häufig hört man von Plänen für Filmumsetzungen eines Videospiels, nur selten landet das Ganze dann auch im Kino. In Sachen Need for Speed erzielt man jetzt zumindest Fortschritte.

Need for Speed: DreamWorks sichert sich Filmrechte

Das Filmstudio DreamWorks hat sich nun die Rechte für eine Filmumsetzung der Rennspielreihe gesichert. Ab 2013 soll die Produktion des Need for Speed Films beginnen, die Veröffentlichung ist dann ein Jahr später geplant. Für das Drehbuch ist George Gatins verantwortlich, dessen Bruder John zusammen mit Mark Sourian die Produktion leitet. Die Regie übernimmt Scott Waugh (Act of Valor).

Der Film soll sich an die Autofilme der 70er Jahre anlehnen und wird natürlich den Stil der Need for Speed Spiele beibehalten. Einen konkreten Titel als Vorlage gibt es jedoch nicht.

“Ich freue mich darauf, die kreative Zusammenarbeit mit John und George Gatins sowie meinen Partnern bei EA fortzusetzen und ein aufregendes Skript auf Grundlage eines fantastischen Videospiels, das wie für einen Film gemacht ist, mit Leben zu füllen. Dies ist ein großes Geschäft für DreamWorks“,  so Steven Spielberg, DreamWorks Chairman. EA Labels Präsident Frank Gibeau zeigt sich ähnlich euphorisch:

“Es ist aufregend, mit unseren Freunden Steven Spielberg, Stacey Snider und dem gesamten Team von DreamWorks zu kooperieren. Sie sind die perfekten Partner für die Kinoumsetzung von Need for Speed, weil sie den spannenden Actionfilm realisieren werden, den wir uns immer vorgestellt haben.”

Weitere Themen: gamescom 2014: Das müsst ihr wissen – Tickets, Wildcards, Spiele und Termin, Electronic Arts


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz