Need for Speed Payback: Alle Wracks und Wrack-Teile - Fundorte im Video

Christopher Bahner

Wracks sind besondere Wagen in Need for Speed Payback. Diese schrottreifen Kisten und ihre Wrack-Teile müsst ihr zunächst in der Spielwelt von Fortune Valley finden und könnt sie dann aufmotzen. Das Besondere an ihnen: Die Wracks lassen sich bis zur maximalen Leistungsstufe 399 tunen, weswegen ihr sie unbedingt sammeln solltet. Wir zeigen euch deshalb alle Fundorte der Wracks und Wrack-Teile im Video.

Insgesamt gibt es fünf Wracks in Need for Speed Payback. Dazu gehören der Ford Mustang 1965, der Nissan Fairlady 240 ZG 1971, der Chevrolet Bel Air 1955, der Chevrolet C10 Stepside Pickup 1965 und der Volkwagen Beetle 1963. Sämtliche Wrack-Autos könnt ihr auch bei Autohändlern kaufen, aber erst nachdem ihr alle Wracks und Wrack-Teile gefunden habt. Wir helfen euch dabei!

need-for-speed-payback-wracks-fundorte-caption

Fundorte aller Wracks und Wrack-Teile

Jedes der fünf Wracks besteht aus einem Wrack-Chassis und vier Wrack-Teilen (Motorblock, Räder sowie Karosserieteile A und B). Im Spielmenü seht ihr rechts oben den Reiter “Wracks”, wo alle eure Wracks aufgelistet werden. Hier bekommt ihr auch Hinweise auf die Fundorte der einzelnen Komponenten in Form von Kartenskizzen. Diese könnt ihr auf die Spielkarte pinnen und dann die Positionen abgleichen, um den Fundort des Wrack-Teils zu bestimmen.

Wichtiger Hinweis! Die Wracks sind nicht von Anfang an freigeschaltet, sondern ihr schaltet sie erst nach und nach durch Wrack-Hinweise frei. Diese bekommt ihr von den Bossen der verschiedenen Street-Ligen im Spiel. Ihr müsst also erst ihre Missionsreihen abschließen und bekommt dann jeweils einen neuen Wrack-Hinweis.

Auch wenn die Wracks super sind, gibt es noch so manch anderen Edelflitzer, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet. In der folgenden Bilderstrecke zeigen wir euch alle Fahrzeuge des Spiels!

Need for Speed Payback: Autos und Liste aller Hersteller

Während ihr die Wrack-Chassis sehr leicht erreichen könnt, liegen die Wrack-Teile immer an erhöhten Positionen versteckt, die ihr nur über eine Sprungschanze in der Nähe erreichen könnt. Damit ihr nicht lange suchen müsst, zeigen wir euch die Fundorte aller Wracks und Wrack-Teile im folgenden Video. Genaue Timecodes und Erläuterungen zum Erhalt der Wrack-Hinweise findet ihr unter dem Video.

60.450
Need for Speed Payback: Fundorte aller Wracks und Wrack-Teile

Timecodes und Wrack-Hinweise

  • Ford Mustang 1965 - 0:00 - Den Wrack-Hinweis erhaltet ihr, nachdem ihr den Streetliga-Boss “La Catrina” besiegt habt.
    • Wrack-Teil - Räder - 0:45
    • Wrack-Teil - Karosserieteile A - 1:31
    • Wrack-Teil - Karosserieteile B - 2:18
    • Wrack-Teil - Motorblock - 3:02
  • Nissan Fairlady 240 ZG 1971 - 3:40 - Den Wrack-Hinweis erhaltet ihr, nachdem ihr den Streetliga-Boss “Udo Roth” besiegt habt.
    • Wrack-Teil - Motorblock - 4:30
    • Wrack-Teil - Räder - 5:14
    • Wrack-Teil - Karosserieteile A - 5:56
    • Wrack-Teil - Karosserieteile B - 6:39
  • Chevrolet Bel Air 1955 - 7:21 - Den Wrack-Hinweis erhaltet ihr, nachdem ihr die erste Reihe an Agenten-Missionen mit Jess absolviert habt.
    • Wrack-Teil - Motorblock - 8:20
    • Wrack-Teil - Karosserieteile A - 9:05
    • Wrack-Teil - Räder - 9:51
    • Wrack-Teil - Karosserieteile B - 10:31
  • Chevrolet C10 Stepside Pickup 1965 - 11:19 - Den Wrack-Hinweis erhaltet ihr, nachdem ihr den Streetliga-Boss “Big Sister” besiegt habt.
    • Wrack-Teil - Motorblock - 12:10
    • Wrack-Teil - Karosserieteile A - 12:53
    • Wrack-Teil - Räder - 13:34
    • Wrack-Teil - Karosserieteile B - 14:16
  • Volkswagen Beetle 1963 - 15:00 - Den Wrack-Hinweis erhaltet ihr, nachdem ihr den Streetliga-Boss “Underground Soldier” besiegt habt.
    • Wrack-Teil - Motorblock - 15:43
    • Wrack-Teil - Karosserieteile A - 16:35
    • Wrack-Teil - Räder - 17:33
    • Wrack-Teil - Karosserieteile B - 18:14

Tipps für die Wracks

Habt ihr das Wrack-Chassis und alle vier Wrack-Teile eines Wagens gesammelt, könnt ihr es in der Garage zusammenbauen. Dabei müsst ihr euch für eines der fünf Setup-Klassen entscheiden, in der es fahren soll (Racer, Offroad, Drift, Drag oder Runner). Bedenkt dabei, dass ihr diese Entscheidung nicht mehr rückgängig machen könnt. Habt ihr euer erstes Wrack wieder aufgebaut, bekommt ihr zudem das Achievement “Des einen Schrott”.

Es empfiehlt sich, dass ihr jedes der fünf Wracks einer der fünf Klassen zuteilt. Auf diese Weise habt ihr alle Bereiche abgedeckt. Wie wir bereits eingangs erwähnt haben, lassen sich Wracks bis zum maximalen Leistungslevel 399 aufmotzen. Zusätzlich werden die Wracks ab Level 300 zu Supersportwagen, welche euch zusätzliches optisches Tuning erlauben. Lasst sie also nicht außer Acht und baut euch die ultimative Rennkiste!

Weitere Themen: Need for Speed, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES