Tuning-Spaß und Vollgas-Action: NfS Pro Street (360)

Leserbeitrag
358

(Colin) EAs Raserreihe gehört zum Pflichtprogramm quasi eines jeden Weihnachtsgeschäfts. Mit Pro Street verabschieden sich die Entwickler von illegalen Nachtrennen und legen mehr Wert auf Realismus. Ob da gut geht? Findets selbst heraus!

Tuning-Spaß und Vollgas-Action: NfS Pro Street (360)

In “Need for Speed: Pro Street” spielt Ihr im Karriere-Modus einen aufstrebenden PS-Profi. Dabei dient als Spielplatz keine fiktive Großstadt mehr, stattdessen reist Ihr von Wettbewerb zu Wettbewerb rund um die Welt. Vor Ort gilt es jeweils ausreichend viele Punkte durch gute Platzierungen zu ergattern, damit Ihr zum nächsten Turnier eingeladen werdet.

Die Veranstaltungen selbst setzen sich aus diversen Disziplinen zusammen. Klassische Rennen, Zeitfahrten und Drag-Wettstreits machen dabei den Löwenanteil aus. Rempeleien sind zwar an der Tagesordnung, allerdings solltet Ihr nicht allzu halsbrecherisch durchs Teilnehmerfeld pflügen. Das hübsche Schadensmodell ist nämlich nicht rein kosmetischer Natur. Mit marodiertem Antrieb und defekten Bremsen fährt es sich natürlich weit schlechter. Im Zweifelsfall bleibt Euch nur der Gang in die Werkstatt. Denn die gewählte Karre bleibt Euch für einen ganzen Wettbewerb erhalten, wechseln mitten im Turniertag ist also nicht drin.

Sauer verdiente Penunzen braucht Ihr aber nicht nur für Reparaturen. Brandneue Vehikel und unzählige Tuning-Teil – von der Bremse bis zum Motor – wollen natürlich ebenfalls bezahlt werden. Ergänzt durch den extrem komplexen Lack-Editor kommen Tuning-Fans und Individualisten bei “Pro Street” auf jeden Fall so richtig auf ihre Kosten.

Auch insgesamt spielt sich das neueste “Need for Speed” nicht so arcadelastig wie etwa ein “PGR 4″. Ob “Pro Street” dem großen Konkurrenten ab November das Wasser wird reichen können, bleibt auf jeden Fall abzuwarten. Unsere Vorabversion macht zwar schon einen guten Eindruck, ist aber noch lange nicht fertig, wie man an vielen Ecken und Enden merklich spürt. Nichtsdestoweniger wollen wir Euch den potentiellen Nobelhobel natürlich nicht vorenthalten, weshalb wir heute ab 22h eine intensive Probefahrt wagen – steigt ein!

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz