Need for Speed - Kommt bald in die Kinos

Robin Schweiger
9

Es ist ein komischer Trend: Die Spiele mit den anspruchslosesten Story scheinen die größten Chancen auf einen Hollywoodfilm zu haben. Als nächstes an der Reihe: Need for Speed.

Need for Speed - Kommt bald in die Kinos

Mit “Need for Speed: The Run” hat EA erst letztes Jahr versucht, der Geschichte einen größeren Fokus zu geben. Besonders gut hat das nicht funktioniert: Nach Hot Pursuit wurde “The Run” von Kritikern wieder schlechter bewertet.

Wie Showblitz berichtet, möchte EA die Rennspielserie nun auf die Leinwand bringen. Das ist durchaus verständlich, zeigt doch die The Fast and The Furious-Reihe regelmäßig, wie gut Filme dieser Art laufen.

Electronic Arts hat John Gatings damit beauftragt, ein Drehbuch zu entwerfen. Frühere Arbeiten von ihn umfassen unter anderem die Roboterboxerei Real Steel sowie das dieses Jahr erscheinende Drama “Flight”. Eine allzu schwere Aufgabe sollte das nicht werden, da “Need for Speed” nicht unbedingt für seine anspruchsvolle Handlung bekannt ist. Mit ein paar teuren Autos, coolen Verfolgungsjagden und einer simplen, zweckmäßigen Story wäre wohl jeder NFS-Fan schon zufrieden.

Warner Bros., “Sony Pictures” und Paramount zeigten sich bisher interessiert an der Filmumsetzung. Letzten Endes wird das Geld darüber entscheiden, wer die Lizenz im Endeffekt bekommt. Es wird damit gerechnet, dass ein niedriger, siebenstelliger Betrag nötig ist, um sich die Rechte an der Rennspielserie zu sichern.

Wer auch immer sie bekommt, sieht sich großer Konkurrenz entgegengestellt: Nach dem sehr erfolgreichen fünften Teil der “The Fast and the Furious”-Reihe, “Fast Five”, folgt demnächst der sechste und siebte Teil, erneut mit ordentlicher Starpower. Damit man da mithalten kann, muss das entsprechende Studios wohl ordentlich Budget in die Hand nehmen.

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz