Need for Speed: The Run - Darum nutzt man die Frostbite Engine

Maurice Urban
4

Nicht nur Battlefield 3 wird von der Frostbite 2 Engine Gebrauch machen, auch Need for Speed: The Run wird die Grafikengine von DICE nutzen. Jason DeLong verrät jetzt warum.

Need for Speed: The Run - Darum nutzt man die Frostbite Engine

Gegenüber Gamasutra sprach der Executive Producer von Entwickler BlackBox über die zahlreichen Vorteile der Engine. Unter anderem würde diese die cineastischen Elemente ermöglichen, die man gerne im Rennspiel sehen würde.

“Wir haben uns Forstbite angeguckt und dachten ‘Nun, es ist etwas Internes und wir können eng mit den Entwicklern zusammenarbeiten.’ Es war die richtige Wahl. Es ermöglichte uns einen Charakter in das Spiel zu bringen, unglaubliche und unfassbare, glaubhafte Charaktere in Ergänzung zu fantastischen Welten und erstaunlich aussehenden Autos zu haben. Die visuellen Effekte sind unübertroffen, die Zerstörung der Welt und der Sound sind unglaublich”, so DeLong gegenüber Gamasutra.

Need for Speed: The Run erscheint am 18.November für PC, Xbox 360 und PS3. Bereits jetzt steht auf den Konsolen eine Demo zum Download bereit.

Weitere Themen: Engine, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz