Need for Speed: Undercover - Gerücht: Schwache Zahlen, harsche Fankritik - Das Aus für die Need for Speed-Serie?

Leserbeitrag

Bis jetzt wurde Need for Speed: Undercover 35.000 Mal für den Computer verkauft. Wenn man in Foren guckt oder sich die Kritik der internationalen Presse (65 Prozent Spielspaß laut Metacritic.com) anguckt, dann erahnt man, warum es enttäuschend für EA ist. Die Serie Need for Speed wurde über die Jahre hinweg immer schlechter.

Electric Playground berichtet, dass Electronic Arts nicht mehr an der Need for Speed Serie weiter arbeitet. Die Gründe sind schwache Verkaufszahlen und eine schwache Kritik. Jedoch hat die Webseite keine Quelle genannt. Der Konzernsprecher Colin Macrae sagte, dass gerade an Umstrukturierungen bezüglich der Mitarbeiter, Projekte und Einrichtungen von EA gearbeitet wird.

Falls die Berichte wahr sein sollten, arbeitet EA nicht mehr an eine der erfolgreichsten Spielereihen weiter.

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz