Need for Speed: Undercover - Rennspiel meets RPG?!

Leserbeitrag
25

(Eti) “Need for Speed: Undercover” wird sich von den bisher erschienenden Teilen unterscheiden, so soll zum Beispiel ein umfangreiches Storytelling für eine Filmatmosphäre sorgen. Jetzt ist an die Öffentlichkeit gelangt, dass “NfS: Undercover” auch Rollenspiel-Elemente beinhalten soll.

Ihr könnt im kommenden Teil von “Need for Speed” nicht nur die Autos tunen, sondern auch sich selbst. Keine Panik, wir reden hier nicht vom Schminken oder virtuellen Schönheits-OPs. Durch Fahrstil, Rennen und Platzierungen könnt ihr Erfahrungspunkte sammeln, sogenannte “Wheelman Skills”, die sich dann zum Beispiel in ein besseres Handling investieren lassen.

Diese Verbesserungen wirken sich nicht nur auf den ganzen Fuhrpark aus, auch im Mulitplayer-Modus lassen sich dadurch Vorteile erzielen.

Die Entwickler sprachen von insgesamt zehn unterschiedlichen “Wheelman Skills”. Ihr könnt eure Experience Points also für mehr Nitro, mehr Motorleistung, besseres Handling, bessere Bremsen oder für kürzere Schaltzeiten ausgeben.

Das Spiel erscheint am 20. November 2008 für PC, PS3, PS2, PSP, Xbox360, Wii und DS. Eine Demo wird es jedoch defintiv nicht geben.

Weitere Themen: Rollenspiel, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz