No Man's Sky: Einsteiger-Guide für die ersten Schritte durch das Universum

Christoph Hagen

Das Action-Adventure-Survival-Spiel No Man’s Sky eröffnet euch ein eigenes Universum, welches es zu entdecken und erleben gilt. Das Indie Studio Hello Games hat sehr viel Mühe in dieses Spiel investiert und es erwarten euch einzigartige Abenteuer. Leider gibt es kein großartiges Tutorial, weswegen wir euch auf dieser Seite unseren No Man’s Sky Einsteiger-Guide vorstellen, damit die ersten Schritte etwas leichter fallen.

No Man's Sky: Einsteiger-Guide für die ersten Schritte durch das Universum

Dank eines speziellen Algorithmus haben die Entwickler von Hello Games ein Universum für euch erzeugt, welches 18 Trillionen Planeten zum Erkunden bereithält. Dadurch wird schnell klar, dass es unmöglich ist jeden Teil der Galaxis mit eurem Raumschiff zu entdecken. Jeder dieser Planeten besitzt seine eigene Flora und Fauna und ihr habt die Möglichkeit auf ihm Ressourcen zu sammeln und Gegenstände zu craften. Zwischendurch tretet ihr sogar in Kontakt mit Außerirdischen und könnt entscheiden ob ihr Freund oder Feind werdet.

3.148
No Man's Sky: EXPLORE-Trailer

No Man’s Sky: Einsteiger-Guide für den Wegs durch das Universum

Sobald ihr in die Welt von No Man’s Sky startet, befindet ihr euch auf einem einzigartigen Planeten am Rand der Galaxie. Ihr erhaltet das einzige Ziel des Spieles: Erreicht das Zentrum der Galaxis. Doch bevor ihr euch auf die Suche machen könnt, müsst ihr zuerst euer klappriges Raumschiff reparieren. Dafür könnt ihr auf dem Anfangsplaneten die ersten Ressourcen sammeln, um euer Schiff wieder flugtauglich zu machen und den Planeten zu verlassen.

galaxie

Neben eurem ersten Raumschiff besitzt ihr am Anfang auch einen Exo-Anzug und eine einfache Version des Muliwerkzeugs. Ihr könnt das Spiel sowohl offline als auch online spielen. Wir raten euch davon ab, euch das Ziel zu setzen, alle Planeten zu erforschen. Laut den Berechnungen der Entwickler würde dies 585 Milliarden Jahre dauern und Hello Games merkt an, dass nach ca. 5 Milliarden Jahren bereits die Sonne erlöschen könnte, wodurch eure Zeit noch weiter limitiert ist.

Diese Hype-Spiele endeten als großer Flop

Die ersten Schritte in No Man’s Sky

In den ersten Sekunden des Spiel erwacht ihr mit leicht schummriger Sicht und sehr die Absturzstelle eures Raumschiffes. Ihr erkennt sehr schnell, dass euer Schiff vorerst nirgendwohin reisen kann. Schaut euch um und öffnet jeden Container den ihr finden könnt. So erhaltet ihr die ersten Ressourcen. Solltet ihr für das Öffnen einen Atlas Pass benötigen, könnt ihr leider erst an einem späteren Zeitpunkt wiederkehren. Werft einen Blick auf euer Schiff um zu erfahren, welche Teile ihr herstellen solltet.

Aktiviert das Leuchtsignal und ihr könnt euch entscheiden, ob ihr der Story des Atlas folgen wollte oder auf eigene Faust die Entdeckungen beginnen möchtet. Repariert anschließend euren Scanner (25 Kohlenstoff) und frischt euer Multitool auf. Auch den Visor solltet ihr reparieren, wofür ihr 25 Eisen benötigt.

Erkunden, Entdecken und Reisen

Jeder Planet in No Man’s Sky bietet eine eigene Oberfläche, welche entweder voller Leben ist oder eine Einöde mit lebensfeindlichen Umständen, aber vielleicht besonders wertvollen Ressourcen. Bei einem neuen Spielstand ist nicht nur der Planet ein anderer, sondern die ganze Galaxie wird für jeden Spieler neu erstellt. Habt ihr genug Materialien gesammelt, könnt ihr euch auf den Weg zum nächsten Planeten oder einer nahegelegenden Raumstation machen.

raumstation

Lohnt sich No Man's Sky?

Auf den jeweiligen Planeten könnt ihr all eure Entdeckungen scannen und durch diese Informationen an die Währung Units gelangen. Außerdem werden eure Erkenntnisse in eurem persönlichen Inventar gespeichert und ihr könnt diese in den Atlas hochladen. Der Atlas ist eine Übersicht über alle Fortschritte eures Spiels.

Kämpfen, Handeln und Sammeln in No Man’s Sky

Ihr habt in No Man’s Sky eine freie Wahl, wie ihr das Spiel erleben könnt. Wenn ihr mit Aliens in Kontakt tretet, könnt ihr ihre Sprache studieren, mit ihnen handeln oder sie einfach ausbeuten. All diese Entscheidungen wirken sich auf eure Beziehungen zu der anderen Spezies und euer Verständnis deren Kultur aus. Eine klare Missionsreihe gibt es nicht. Ihr müsst nur versuchen das Zentrum der Galaxis zu erreichen und bis dahin möglichst lange zu überleben.

Kampf und Tod in No Man’s Sky

Sterbt ihr auf eurer Reise, so gehen alle nicht gespeicherten gesammelten Ressourcen verloren. Ihr spawnt auf einer Raumstation oder eurem letzten Speicherpunkt und habt die Möglichkeit den Planeten eures Unglücks erneut zu besuchen, um die errungenen Fortschritte zurückzuholen. Sollte euch der Tod allerdings an einer ähnlichen Stelle ein zweites Mal heimsuchen, sind alle Gegenstände komplett verloren. Deshalb solltet ihr möglichst oft eure Fortschritte speichern.

sentinels

No Man’s Sky ist ein Survival-Spiel, weshalb ihr auf jeden Fall vorsichtig sein solltet. Das Spiel endet zwar nicht mit eurem Tod, aber die Einbußen für euren Tod sind enorm und können euren Fortschritt zurückwerfen.

Raumkämpfe in No Man’s Sky

Im Weltall ist das Gameplay von No Man’s Sky deutlich actionreicher als auf dem Planeten selbst. Besonders wenn ihr wertvolle Fracht an Board habt, werden immer mehr Weltraumpiraten erscheinen und das Feuer auf euch eröffnen. Deshalb empfiehlt sich auch ein kontinuierliches Verbessern des eigenen Raumschiffes. Schießt ihr selbst ein feindliches Raumschiff ab, so könnt ihr Materialien oder Treibstoff plündern.

nms küste

Intelligente Lebensformen und Sentinels

Mit den meisten Aliens könnt ihr nur handeln. Am Anfang ist dies besonders umständlich, da ihr ihre Sprache noch nicht versteht und euch daher anhand von Gesten verständigen müsst. Neben all der Entdeckung und dem Sammeln von Gegenständen könnt ihr auch mysteriöse Aliensignale quer durch die Galaxis verfolgen. Mit diesen Signalen findet ihr gelegentlich Wissenssteine, welche euch bei dem Verständnis der Aliensprache helfen können.

Damit ihr nicht die Flora und Fauna ganzer Welten nach und nach auslöscht, gibt es in No Man’s Sky die sogenannten Sentinels, welche auftauchen, wenn ihr zu stark in die jeweilige Welt eingreift oder lokale Lebensformen bedrohlich verletzt. Weiterhin gibt es auch eine Weltraum-Polizei, welche dann auftaucht, wenn ihr andere Schiffe angreift oder Handelskonvois überfallt. Schafft ihr es die Polizei zu besiegen oder vor ihr zu fliehen, wird das Militär eingeschaltet und macht Jagd auf euch.

konvoi

Sammeln und Craften

Ihr habt ein enorm großes Angebot an Crafting-Möglichkeiten. Sammeln könnt ihr die nötigen Materialien mit eurem Multiwerkzeug, welches euch von Anfang an zur Verfügung steht und mit der Zeit immer weiter verbessert werden kann. Euer Werkzeug muss mit der Zeit wieder aufgeladen werden, was ihr zum Beispiel mit Kohlenstoff tun könnt. Wenn ihr eine Ressource abbaut kann dies entweder langsam oder schnell geschehen, die gewonnenen Einheiten werden allerdings automatisch in euer Inventar aufgenommen. Euer Exo-Anzug (Raumanzug) benötigt ebenfalls immer wieder eine Auffüllung mit frischem Sauerstoff.

nms wald

Ihr könnt die gefundenen Ressourcen miteinander kombinieren und erhaltet dadurch hin und wieder komplett neue Materialien. Leider füllt sich euer Inventar recht schnell, weshalb ihr gefundene Materialien schnell verbrauchen solltet oder sie in euren Frachtraum schicken könnt. Sollte auch dieser aus allen Nähten platzen, habt ihr die Möglichkeit euch zusätzliche Slots bei Händlern zu kaufen oder Materialien auf Raumstationen zu verkaufen.

Upgrades für euer Spielerlebnis

Bis zu eurer Ankunft am Zentrum des Universums werdet ihr eine Vielfalt an Verbesserungen für eure Ausrüstung entdecken und erstellen. Dazu zählen Upgrades für euer Raumschiff oder sogar komplett neue Flitzer. Ihr habt die Möglichkeit die Schilde, den Hyperantrieb, den Frachtraum oder die Waffen zu verfeinern. Natürlich gilt dies auch für euer Arsenal am Boden. Besonders euer Werkzeug sollte stets auf den neusten Stand gebracht werden.

Mithilfe von Blaupausen könnt ihr den Bau neuer Gegenstände erlernen. Mit der Zeit könnt ihr euch sogar aus den gefundenen Ressourcen ein brandneues Raumschiff basteln.

Quiz wird geladen
Quiz: Game-o-Mat 2016: Wir verraten dir, welches Spiel dieses Jahr perfekt zu dir passt
Welches Genre spielst du am liebsten?

Du hast noch keinen Plan, auf welches Spiel du dich 2016 freuen sollst? Kein Problem: Schwing dich in unseren Game-o-mat, erzähl uns, welches Genre du gern zockst, welche Grafik du liebst und was dir bei einem Spiel wichtig ist, und wir sagen dir, welches neue Game am Besten zu deinem Geschmack passen wird.

Weitere Themen: Sony Computer Entertainment

Neue Artikel von GIGA GAMES