Ooblets

Zur Homepage für Windows

Ooblets wird von den Entwicklern selbst als Mix aus Stardew Valley, Pokémon, Animal Crossing und Factorio beschrieben. Ihr baut eure eigene Farm auf, erkundet seltsame Orte und fangt wilde Kreaturen, nämlich die titelgebenden Ooblets. Diese könnt ihr im Kampf gegen andere Trainer einsetzen und so immer weiter verstärken.

38
Ooblets: Ankündigungstrailer

Ooblets: Farm aufbauen und Kreaturen sammeln

Ooblets wird von nur zwei Personen des Entwicklerstudios Glumberland programmiert, die nach dem Erfolg des Solo-Entwicklers von Stardew Valley nach eigenen Aussagen selbst erst den Mut aufbrachten, das Projekt ins Rollen zu bringen. Im Spiel baut ihr eure eigene Farm auf, pflanzt Felder und fahrt die Ernte ein.

ooblets-gif

Während euer Bauernhof wächst, sammelt ihr alle möglichen Gegenstände ein, freundet euch mit anderen Bewohnern der Spielwelt an oder macht Bekanntschaft mit den Ooblets. Das sind kleine Lebewesen, die ihr sammeln und im Kampf gegen andere Ooblets einsetzen könnt. Ihr könnt sie unter anderem füttern, aufleveln und müsst sie nach Kämpfen wieder heilen.

Neue Ressourcen erlangt ihr durch den Verkauf eurer Ernteerträge an die Dorfbewohner oder wenn ihr die weitläufige Spielwelt erkundet. Ihr besucht dabei geschäftige Siedlungen, staubige Wüsten und unheimliche Wälder. Überall stoßt ihr dabei auf neue Spezies der Ooblets, die euren Sammeltrieb anregen sollen. Nebenbei verwaltet ihr noch euren eigenen Shop oder dekoriert euer Haus nach euren Wünschen.

Ooblets: Release und Plattformen

Ooblets wird von Tim Schafer’s Indieplattform Double Fine vertrieben und erscheint irgendwann in 2018 für den PC und die Xbox One.

Beschreibung von

Videos & Produktbilder

Alle Artikel zu Ooblets