Overwatch: Bester Genji-Spieler zu jung für Profi-Liga

André Linken

Das ist verdammt ärgerlich: Einer der besten Genji-Spieler der Welt ist zu jung, um an der offiziellen Liga des Shooters Overwatch teilnehmen zu dürfen.

2.410
Overwatch - Jubiläum - Jahr 1

Es handelt sich dabei laut einem Bericht von Kotaku um den Koreaner Lee „Whoru“ Seung Joon, der für viele Kenner der Szene als einer der besten Genji-Spieler überhaupt gilt. Er ist gerade mal 16 Jahre alt, was für sich gesehen kein großes Problem darstellt. Allerdings müssen Teilnehmer der offiziellen Overwatch League für Events um die ganze Welt reisen, so dass gewisse Jugendschutzbestimmungen eingehalten werden müssen. Aus diesem Grund kann Seung Joon nicht an der Liga teilnehmen.

Eigentlich ist das nur halb so schlimm, da der Entwickler Blizzard Entertainment für solche Fälle die offizielle Liga „Overwatch Contenders“ eingeführt hat, in der Spieler zwischen 13 und 17 Jahren im Wettbewerb gegeneinander antreten können. Der Haken: Diese Liga hat es bisher noch nicht bis nach Südkorea geschafft – der Heimat von Seung Joon.

Bildergalerie Overwatch - Doomfist

Overwatch: Große Änderungen für Season 6

Demnach hängt der Genji-Star derzeit – zumindest was den kompetitiven E-Sport betrifft – etwas in der Luft. Es wäre denkbar, dass es schon bald eine Ausnahmeregelung für ihn gibt oder die Overwatch-Liga für jüngere Spieler schon sehr bald nach Südkorea expandiert. Bis es jedoch so weit ist, muss sich Lee „Whoru“ Seung Joon wohl oder übel anderweitig beschäftigen.

Weitere Themen: Blizzard Entertainment

Neue Artikel von GIGA GAMES