Overwatch: Neues Cinematic so gut wie ein Pixar-Film

André Linken

Wie bereits im Vorfeld versprochen hat der Entwickler Blizzard Entertainment einen neuen animierten Kurzfilm zum Shooter Overwatch veröffentlicht. Der kann sich sogar mit den Werken von Disney und Pixar messen.

2.398
Overwatch animierter Kurzfilm „Wintererwachen“

Dass neue Filme dieser Art bei Blizzard in Arbeit sind, wussten wir schon seit einigen Monaten. Allerdings war noch nicht bekannt, wer darin die Hauptrollen übernehmen wird. Zumindest beim neuesten Werk wissen wir es jetzt: In der Episode „Wintererwachen“ dreht sich alles um die Heldin Mei und ihren Aufenthalt in einer Forschungsstation an der Antarktis.

Dabei erfahren wir auch etwas über ihren kleinen Roboterfreund namens „Flöckchen“ sowie ihre Verbindung Overwatch. Außerdem wissen wir nach dem Ansehen des Kurzfilms, warum die Map „Ecopoint: Antarctica“ im Shooter so aussieht wie sie eben aussieht. Daran hatte Mei nämlich einen gewissen… sagen wir mal Einfluss.

Overwatch: Blizzard entschuldigt sich bei ganz Australien

„Wintererwachen“ ist übrigens nur der erste Kurzfilm aus einer ganzen Staffel neuer Cinematics von Overwatch. Die vorherige Staffel wurde mit dem Film „Die letzte Bastion“ vor fast genau einem Jahr abgeschlossen. Damals stand der Roboter Bastion im Fokus.

 

Weitere Themen: Blizzard Entertainment

Neue Artikel von GIGA GAMES