P.A.M.E.L.A.

zur Website für Windows

Und noch ein Open-World-Spiel mit Survival-Elementen und Zombies! P.A.M.E.L.A. kann man nur schwer in eine Schublade quetschen – dafür sind zu viele Einflüsse von anderen Spielen enthalten. Wer die gruselige Stimmung aus BioShock mag und gern im Weltall umherirrt, ist hier sicherlich gut aufgehoben.

Das Entwicklungsstudio NVYVE Studios sitzt in Kanada und bietet bisher 3D-Content für Unternehmen an. So bauten sie bereits Autos, Gebäude und andere Objekte, um Firmenangebote anschaulich zu machen. Mit P.A.M.E.L.A. wollen sie ihr erstes Spiel veröffentlichen. Noch im Februar 2017 soll die Early-Access-Phase für das Survival-Horrorspiel an den Start gehen. Einen Multiplayer wird es nicht geben – macht euch aber auf eine intensive Einzelspielererfahrung gefasst.

884
P.A.M.E.L.A. Alpha Gameplay

P.A.M.E.L.A.: Willkommen in der Zukunft. Willkommen in Eden!

In P.A.M.E.L.A. nehmt ihr die Rolle eines Spielers ein, der nach einem langen Kryoschlaf in einer Stadt namens Eden erwacht. Die gefallene utopische Welt birgt keine Freude mehr. Vielmehr erwartet euch hier Finsternis und Gefahr. Letzteres kommt in Form von Zukunftszombies, die euch in der Dunkelheit auflauern. Euer Ziel ist es, modulare Ausrüstung und Hightech-Bewaffnung zu craften. Dafür müsst ihr aber die Stadt erkunden und Materialien einsammeln. Zudem braucht ihr Energie, die ihr aus Teilen der Stadt bezieht, die noch funktionsfähig sind. Haltet ihr euch zu lange in der Helligkeit auf, werden eure Feinde schneller auf euch aufmerksam.

Während ihr dem Geheimnis nach und nach auf die Schliche kommt, wieso die Stadt ausgestorben ist, erhaltet ihr Hilfe von einer Freundin. Dabei handelt es sich um eine künstliche Intelligenz namens PAMELA. Sie hat Überblick über die gesamte Stadt und kann euch eine große Hilfe sein. PAMELA wurde allein gelassen und musste mit ansehen, wie ihre Stadt langsam zu zerbrechen begann. Was ist mit den Menschen in Eden passiert? Was verheimlicht euch PAMELA? Und wie cool sehen denn bitte die Waffen aus, die ihr craften könnt und die wie Hologramme aus eurem Armband herausschießen? Ach ja, und wie überlebt ihr das Ganze?

Release, Plattform und Demo

Eden steckt aber nicht nur voller Feinde. So könnt ihr andere Überlebende finden, die sich zu Allianzen zusammengeschlossen haben. Ihr müsst entscheiden, wem ihr vertraut und wer vernichtet werden muss. P.A.M.E.L.A. soll voraussichtlich im Februar 2017 erscheinen – vorerst als Early Access. Es gibt keine Demo bisher. Der Survival-Horror erscheint auf dem Windows-PC (Windows 7, 8 bzw. 8.1 und 10).

Beschreibung von

Videos & Produktbilder

Alle Artikel zu P.A.M.E.L.A.