Angry Birds und Plants vs Zombies - Brettspiel geplant

Tino Neumann

Der Trend scheint keinen Abbruch zu finden. Wir berichteten bereits über den Hype der unzähligen Social-Games mit Namen wie: Angy Birds, Plants vs. Zombies, Farmerama, FrontierVille und Co.

Als eine Art Hommage an die guten alten Zeiten, kommen die Downloadspielchen jetzt auch als Brettspielversion auf den Markt. Zumindest trifft das auf die Titel „Plants vs. Zombies“ von PopCap Games und Chillingo’s „Angy Birds“ zu.

Aufmerksame Zocker merken an dieser Stelle, dass die „Spielumsetzung“ gewöhnlich umgekehrt verläuft. So ist der Weg vom Brettspiel zum Videogame kein Neuer, was nicht zuletzt jüngste Vorhaben zwischen dem Publisher THQ und Mattel-Spiele belegen.

Bedenkt man nun, dass Deutschland und Frankreich die größten Märkte für Brettspiele darstellen, hat dieser „Gegentrend“, vor allem mit starken Social-Games-Titeln, hohes Potential.

Nach Mattels Vorstellung vom „Angy Birds Brettspiel“ im Januar, wurde nun explizit die „entdigitalisierung“ von Plants vs. Zombies auf der New Yorker Messe Toy Fair in Form eines ersten Prototypen vorgestellt.

Das Zwei- bis Vier-Personenspiel besteht aus 80 Zombiekarten, 40 Pflanzenkarten und kleinen Tafeln für jeden Spieler. Hier können die Spieler ihre Pflanzenkarten ablegen, die dann die anrückenden Zombiehorden unter anderem mit Erbsen und Walnüssen aufs Korn nehmen. Die Geld-Ressource zum Bau der wortwörtlich „grünen“ Geschütztürme ist Sonnenlicht, das man auffängt oder von Sonnenblumen und Pilzen produzieren lässt.

Als Release-Termin von Plants vs. Zombies – Das Brettspiel wird Herbst 2011 genannt.

Weitere Themen: PopCap Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz