PUBG: In Korea kann nicht mal League of Legends dem Shooter standhalten

Michael Sonntag

Laut der koreanischen Tracking-Seite Gametrics ist PlayerUnknown’s Battlegrounds nun das am meisten gezockte Spiel in koreanischen Internetcafés. Damit hat es den bisher ungeschlagenen Meister vom Thron gestoßen: League of Legends.

Mit Pistolen gegen Runen! Mit 24,28 Prozent Aktivität ist PUBG der absolute Renner unter den Koreanern, die Cafés mit Internetzugang aufsuchen. So liegt LoL mit 23,62 Prozent zwar nur knapp dahinter, wurde aber abgelöst. Zum Vergleich liegt Overwatch mit 13,73 Prozent mit deutlichem Abstand auf dem dritten Platz.

Es ist schon irgendwie mysteriös, warum es so beliebt ist. Selbst wir sind dem Nervenkitzel erlegen, wie du hier sehen kannst:

35.131
PlayerUnknowns Battlegrounds: 6 Kills und ein Todesfall - Wir spielen PUBG!

Es ist für koreanische Internetcafés nicht ungewöhnlich, dass diese Spiele die vorderen Plätze belegen. Kompetitive Spiele sind dort sehr beliebt und steigen bereits kurz nach Release weit nach oben. Da Internetcafés in der koreanischen Gaming-Kultur stark vertreten sind, kann die dortige Beliebtheit eines Spiels repräsentativ für das ganze Land gesehen werden.

Diese Spiele sind auf der anderen Hälfte der Erde ebenfalls sehr beliebt:

Diese 11 Spiele sind in Asien extrem erfolgreich

Als der Battle-Royal-Shooter am 23. März den Early Acces eröffnete, hat noch niemand mit diesem Erfolg gerechnet. Vor allem nicht Entwickler Bluehole, dessen Spiel aktuell wegen des hohen Spieleranstiegs unter technischen Problemen leidet. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Hype um PUBG weiterentwickelt. Was denkst du? Wird League of Legends sich von dem Schlag erholen? Sag uns deine Meinung!

Weitere Themen: Overwatch, League of Legends - LoL, Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES