Pokémon GO: Updates - Alle Update-Pläne und -News im Detail

Victoria Scholz
7

Bereits schon kurz nach Release der AR-App Pokémon GO kündigte Entwickler Niantic, Inc. mehr Inhalte für ihre mobile Applikation in Form von Updates an. Welche Update-Pläne die Macher des Free-to-Play-Titels haben und welche Updates bereits ausgeliefert wurden, sagen wir euch in diesem Artikel.

Ende Juli begannen die Update-Pläne von Pokémon GO. Mit der ersten Aktualisierung der App Ende Juli kamen kaum neue Features dazu. Vielmehr wurde an dem User Interface der App geschraubt. Mit dem aktuellen Update wurden aber auch Dienste von Drittanbietern wie PokéVision ausgehebelt. In diesem Artikel zu Pokémon GO verraten wir euch alle News rund um Updates für die App.

Ihr braucht noch Profi-Tipps für Pokémon GO? Hier seht ihr sie:

Neue “In der Nähe”-Funktion am 30. November 2016 eingeführt

Lange wurde die Funktion schon im Amerika getestet – seit dem 30. September 2016 ist sie nun auch in weiten Teilen Europas verfügbar. Die Art, wie ihr nun Pokémon findet, hat sich komplett verändert. Die Überarbeitung zeigt euch jetzt nur noch Monster “In der Nähe” an. Klickt unten rechts auf die Leiste, um herauszufinden, bei welchem PokéStop sich ein Pokémon befindet. Die Fußspuren sind nun auch wieder aufgetaucht und zeigen euch die Entfernung zum Monster an.

Bildergalerie Pokémon GO: \"In der Nähe\"-Funktion

Die Geschichte von Pokémon: Wir lassen alle Titel nochmal Revue passieren GIGA Bilderstrecke Die Geschichte von Pokémon: Wir lassen alle Titel nochmal Revue passieren

WP-Anpassungen, Ditto fangen und doppelte EP (21./22. November 2016)

Auf einmal haben es Niantic ganz schön eilig, Updates ohne Ende für ihr Spiel zu veröffentlichen. Dabei integrieren sie ein seltenes Pokémon, über das schon viel spekuliert wurde und buffen bzw. nerfen einige WP-Werte von Pokémon – besonders Geister-Pokémon, die ihr fleißig durch das Halloween-Update fangen konntet, wurden direkt runtergeschraubt. Noch bis zum 30. November 2016 erhaltet ihr doppelte EP und Sternenstaubanzahl für Aktionen. Das ist als kleines Dankeschön seitens der Entwickler zu verstehen. Vermutlich hängt auch der europäische Release von Pokémon Sonne und Mond mit diesem Event zusammen.

pokemon-go-doppelte-ep-sternenstaub
Eine weitere Änderung wurde nicht angekündigt, sondern ist zuerst dem Reddit-Nutzer S4mble aufgefallen. Ihr könnt ab sofort Ditto fangen. Es nimmt natürlich eine andere Form an, sodass ihr es zu Beginn nicht erkennen werdet. Fangt also fleißig weiter Pokémon, streicht die doppelten Erfahrungspunkte ein und freut euch, wenn ihr nach dem Fangbildschirm erfahrt, dass es ein Ditto ist, was euch da ins Netz gegangen ist. Mehr dazu lest ihr an anderer Stelle: Ditto fangen in Pokémon GO.

Die letzte große Änderung sind Anpassungen der maximalen WP-Werte der verschiedenen Monster. So wurden folgende Pokémon verstärkt:

  • Ditto, Mewtu, Zapdos, Lavados, Abra, Kadabra, Simsala, Aerodactyl, Amonitas, Amoroso, Aquana, Blitza, Flamara, Bibor, Chaneira, Digda, Digdri, Dodu, Dodri, Dragoran, Elektek, Galoppa, Garados, Glurak, Goldini, Ibitak, Kabuto, Kabutops, Kangama, Kicklee, Kleinstein, Georok, Geowaz, Knogga, Krabby, Kingler, Machollo, Maschock, Machomei, Magnetilo, Magneton, Menki, Rasaff, Muschas, Austos, Nebulak, Alpollo, Gengar, Nockchan, Omot, Onix, Owei, Pantimos, Pinsir, Porygon, Rattfratz, Rattikarl, Relaxo, Rihorn, Rizeros, Rossana, Sandan, Sandamer, Seeper, Seemon, Sichlor, Sleimok, Smettbo, Starmie, Tangela, Tauros, Tentacha, Tentoxa, Voltobal, Lektrobal

Folgende Pokémon wurden geschwächt – ihre maximalen WP sind also gesunken:

  • Arktos, Mew, Bisasam, Bisknosp, Bisaflor, Bluzuk, Dratini, Dragonir, Enton, Entoron, Evoli, Flegmon, Lahmus, Fukano, Arkani, Glumanda, Glutexo, Golking, Habitak, Hornliu, Kokuna, Jurob, Jugong, Karpador, Knofensa, Ultrigaria, Sarzenia, Kokowei, Magmar, Mauzi, Snobilikat, Myrapla, Duflor, Giflor, Nidoran, Nidorina, Nidoqueen, Nidoran, Nidorino, Nidoking, Paras, Parasekl, Piepi, Pixi,, Pikachu, Raichu, Ponita, Porenta, Pummeluff, Knuddeluff, Quapsi, Quaputzi, Quappo, Raupy, Safcon, Rettan, Arbok, Schiggy, Schillok, Turtok, Schlurp, Sleima, Smogon, Smogmog, Sterndu, Taubsi, Tauboga, Tauboss, Tragosso, Traumato, Hypno, Vulpix, Vulnona, Zubat, Golbat

Einige Dataminer haben wohl Prozentzahlen gefunden, wie sich die Wettkampfpunkte nun verändert haben. Dabei gibt es aber bisher nur Annahmen und noch keine konkreten Zahlen, wie die maximalen WP dieser Pokémon nun aussehen.

18. November 2016: kleine Änderungen beim Ausbrüten von Eiern

Am 18. November 2016 wurde die Android-Version von Pokémon GO auf 0.47.1 und die iOS-Version auf 1.17.0 verändert. Hier gibt es kaum nennenswerte Inhalte. Die App erhielt kleinere Updates der Texte im Spiel. Außerdem wurde ein Problem gelöst, welches eine Cutscene-Animation beim Eier-ausbrüten verursacht. Bei diesem Fehler konntet ihr die Animation kurz sehen, wenn ihr euch in der Kartenansicht befindet.

Update vom 6. November 2016: Tägliche Boni für mehr EP und Sternenstaub

Am 2. November 2016 kündigte Niantic ein neues Feature an, das es bald auf unsere Smartphones und Tablets schaffen wird. Tägliche Boni sollen kommen und die Spieler wieder dazu bringen, öfter Pokémon GO zu spielen. Der tägliche Bonus bezieht sich auf das Fangen der Monster sowie den Besuch von PokéStops. Ihr erhaltet einmal am Tag einen Bonus auf bestimmte Aktionen – macht ihr das eine ganze Woche lang, folgt ein Super-Bonus.

  • Ein Pokémon an einem Tag gefangen: 500 EP und 600 Sternenstaub extra
  • Ein Pokémon an 7 Tagen nacheinander gefangen: 2.000 EP und 2.400 Sternenstaub extra

Ihr erhaltet also jeden Tag 500 EP und 600 Sternenstaub. Am 7. Tag bekommt ihr noch zusätzlich den Super-Bonus oben drauf. Gleiches gilt für PokéStops:

  • Einen PokéStop an einem Tag besucht: 500 EP und ein Item mehr
  • Einen PokéStop an 7 Tagen nacheinander besucht: 2.000 EP und eine viel höhere Anzahl an Items

Dabei ist es egal, ob es sich um den gleichen PokéStop handelt. Zudem ist es unerheblich, ob ihr die Fotoscheibe dreht oder nur den Stop anklickt. Wann das Update erscheinen wird, ist noch unklar.

Das Update erschien am 6. November und aktualisierte die Android-Version auf 0.45.0 sowie die iOS-Version auf 1.15.0.

Halloween-Special vom 26.10. bis 1.11.

Vom 26. Oktober bis zum 1. November 2016 findet ein Halloween-Special bei Pokémon GO statt. In der Zeit ist nicht nur die Chance erhöht, Geister-Pokémon zu fangen. Zudem erhaltet ihr die doppelte Menge an Bonbons. Denkt besonders an eure Kumpel, die euch begleiten. Auch die bringen euch zweimal so viel Süßigkeiten. In dem folgendem Video seht ihr den Trailer zum Halloween-Special:

Farbige Eier und Pokémon-Typ-Anzeige im Update vom 23. Oktober 2016

Mit einem neuen Update von Niantic wurden die Pokémon-Eier bunt gefärbt. Die Hintergrundgeschichte dazu: Professor Willow hat herausgefunden, dass die farbigen Muster auf den Eiern im Zusammenhang mit der Kilometeranzahl steht, die das Pokémon braucht, um zu schlüpfen.

  • 2-Kilometer-Eier sind jetzt grün
  • 5-Kilometer-Eier sind jetzt gelb
  • 10-Kilometer sind jetzt lila

Schlüpft also ein Ei, erkennt ihr nun an der Farbe, welche Distanz ihr laufen musstet. Das Ganze soll vermutlich der Übersichtlichkeit dienen.

pokemon_go_eggs
Außerdem werden mit diesem Update mit der Versionsnummer 0.43.3 für Android und 1.13.3 für iOS kleinere Bugs und Problemchen gefixt. Außerdem zeigt euch Pokémon GO Plus jetzt an, wenn die Batterie bald leer ist. So müsst ihr euch lediglich eine Batterie kaufen und einsetzen. Zusätzlich erkennt ihr nun den Pokémon-Typ auf der Profilseite des jeweiligen Monsters mit einem Symbol.

Update mit leichteren Arenen und Fangsystem (11. Oktober 2016)

Niantic kündigt auf seiner Website ein neues Update an, welches das Trainiern in freundschaftlichen Arenen verändern soll. Dabei kämpft ihr nach dem Update mit 6 Pokémon aus eurem Team. Davor konntet ihr nur ein Monster in das Training schicken. Außerdem sollen die Pokémon, gegen die du kämpfst, nicht mehr so stark sein. Die WP sollen denen deiner Pokémon angeglichen werden – damit sind die Kämpfe dann nicht mehr so aussichtslos, wenn ihr gegen sehr starke Monster in der Arena trainieren wollt. Der Grund für diese Änderung: Es soll zukünftig keine Rolle mehr spielen, welches Level deine Pokémon haben. So soll es trotzdem möglich sein, den Prestige einer Arena zu erhöhen.

Ein weiteres Update betrifft das Fangsystem von Pokémon GO. So sollen zukünftig die eingesammelten Medaillen eine größere Rolle spielen. So gibt es drei Stufen bei diesen Medaillen (bronze, silber, gold). Je nachdem welche Stufe ihr erreicht habt, kriegt ihr einen Fangbonus auf die Monster, die ihr euch danach schnappt. Das Update wurde am 11. Oktober 2016 in Deutschland ausgerollt. Weitere Veränderungen des Updates auf Version 0.41.2 für Android und 1.11.2 für iOS:

  • Fangbonus nach Medaillen eingeführt
  • Arenatraining verändert: 6 statt 1 Pokémon können trainiert werden
  • Eier werden auch ausgebrütet, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist (in regelmäßigen Abständen wird der Standort des Trainers an die Server geschickt)
  • einige Audioprobleme wurden gelöst
  • Animationszeit für Weiterentwicklungen von Pokémon wurde verkürzt
  • kleine Problemlösungen

Pokémon GO: Update mit Fangorten

Niantic arbeitet daran, ein neues Updates auszurollen. Damit wird die Android-Version auf 0.39.0 und iOS auf 1.9.0 aktualisiert. Bei diesem kleinen Update können Fans aber noch nicht auf den Pokémon-Tausch mit Freunden hoffen. An dieser Funktion wird noch fleißig gewerkelt. Dafür wird das Update 3 Änderungen mit sich bringen:

  • Fangort hinzugefügt: Klickt auf ein Pokémon in eurem Team und scrollt nach ganz unten. Hier findet ihr nun den Ort, an dem ihr es gefangen habt. Wer die APK vor dem offiziellen Release genutzt hat, kennt diese Funktion bereits.
  • Pokémon GO Plus: Nutzt ihr das Armband und Rauch, könnt ihr die angelockten Pokémon nun mit dem Plus-Gerät einfangen.
  • Bugfixes: Einige geringe Fehler wurden beseitigt.

Pokémon GO: Update vom 11. September 2016

Das nächste Update ließ wie immer nicht lange auf sich warten. Das größte Feature, welches neu dazugekommen ist, nennt sich Buddy-System. Eure Lieblings-Pokémon können nun neben euch laufen. In der Kartenansicht seht ihr dann euer liebstes Monster neben euch herlaufen. Während ihr lauft, sammelt euer Pokémon Bonbons. Damit könnt ihr dann auch seltene Pokémon stärker machen und müsst nicht mehr Duplikate finden. Das Update aktualisiert eure Version auf 0.37.0 für Android und 1.7.0 für iOS. Weitere Veränderungen durch das Update:

  • Es ist nun einfacher, kleine Pokémon in der Kartenansicht auf dem Bildschirm anzuklicken.
  • Ein Bug wurde gelöst, der Pokémon fangen ließ, obwohl sich der Pokéball nicht mehr bewegt hat und keine Animation ablief.
  • Zudem soll der Wechsel von einem Netzwerk zum anderen verbessert worden sein. Wenn ihr also von einem WLAN zum nächsten verbunden werdet, soll die App nun flüssiger laufen.
  • Pokémon GO Plus wird nun unterstützt.
  • Smartphones, die gerootet wurden oder über einen Jailbreak laufen, werden nicht mehr unterstützt.

Pokémon GO: Update vom 23. August 2016

Am 23. August erschien ein neues Update für Pokémon GO, welches individuelle Beurteilungen für Pokémon einführte. Je nachdem welches Team ihr gewählt habt, verraten euch die Teamleiter wie stark oder schwach euer Pokémon ist und wie die Chancen im Arenakampf aussehen. In den Arenakämpfen helfen sie euch außerdem und geben euch Tipps. Damit wird die Verwirrung um den IV-Wert gelöst. Wirre Berechnungen machten in letzter Zeit die Runde, woran Pokémon-Trainer erkennen konnten, ob ihr Monster stark ist. Mittels dieser Bewertung der Teamleiter erfahrt ihr, ob euer Taschenmonster gut oder schlecht ist.

Die Beurteilung erhaltet ihr, wenn ihr auf euer Pokémon klickt und dann auf den Button unten rechts (drei Striche). Mit der Anwahl von Bewertung beginnt euer Teamleiter auch bereits mit dem Monolog. Die Aktualisierung auf 0.35.0 für Android und 1.5.0 für iOS brachte außerdem noch kleine Bugfixes, die nicht näher beschrieben werden. Vermutlich wurden damit die Arenakämpfe noch ein wenig justiert.

Pokémon GO: Update vom 9. August 2016

Am Dienstag, den 9. August 2016, erschien ein neues Update für Pokémon GO. Damit aktualisierte Niantic nun sein Spiel auf die Versionen 0.33.0 für Android und 1.3.0 für iOS.

Mit diesem Update lassen sich nun auch die Pläne vom Entwicklungsstudio bezüglich des Pokémon-Tracking-Systems erkennen. Im Update davor wurden die Fußspuren der wilden Kreaturen gelöscht, damit sie nun in einer verbesserten Form wiederkommen. Und zwar wird euch angezeigt, ob sich Pokémon in näher gelegenen PokéStops verstecken oder einfach in der Nähe gesehen wurden. Dieses Prinzip ist jedoch noch in der Testphase, weshalb es nicht für alle Trainer freigegeben wurde. In einem der nächsten Updates soll dieses Feature jedoch enthalten sein.

  • Die Fußspuren wurden durch Gras-Symbole ersetzt. Darüber findet ihr die Überschrift “Gesichtete Pokémon“. Bald wird noch eine Überschrift eingefügt, die sich “In der Nähe” nennen wird. Sie zeigt Bilder von nahen PokéStops und Pokémon-Fundorten an.
  • Ihr könnt euren Spitznamen einmalig ändern. Das macht ihr in den Einstellungen.
  • Der Batteriesparer-Modus ist wieder integriert (auch wenn er das bereits davor schon bei einigen Geräten war).
  • Bei einer hohen Bewegungsgeschwindigkeit warnt das Spiel nun davor, dass man nicht Pokémon GO spielen und gleichzeitig fahren kann. Das kann auch passieren, wenn ihr irgendwo steht und nach dem Start der App euer GPS euren Standort sucht. Klickt einfach auf “Ich bin Mitfahrer“, wenn ihr das auch seid.
  • Die Mechanik mit dem Curveball wurde verbessert und auch der XP-Bonus wird nun besser berechnet.

Pokemon GO Tracking System

Pokémon GO: Update vom Juli 2016

Das erste große Update für Pokémon GO wurde Ende Juli ausgeliefert. Damit aktualisierte sich die App auf Version 0.31.0 für Android und 1.1.0 für iOS. Das erste Update löste auch gleich Empörung aus, immerhin funktionieren Services von Drittanbietern nicht mehr. So sind Seiten wie PokéVision, PokéHound und PokéHuntr offline. Sie nutzten eine API, also Schnittstelle, von Niantic, um euch zu zeigen, wo sich in Echtzeit wilde Taschenmonster verstecken. Mit dem großen Update mussten diese Websites nun vom Netz genommen werden. https://twitter.com/PokeVisionGo/status/759666743115513856 Die Macher hinter PokéVision hoffen darauf, dass ihre Seite in nächster Zeit wieder online gehen kann. So schreiben sie: “Vielleicht ändern sich die Dinge in den nächsten Tagen – lasst uns hoffen”. Weiter haben die Macher von Pokémon GO in ihrem großen Update die Fußspuren entfernt, weshalb ihr nun nicht mehr erkennen könnt, wie weit die wilden Pokémon von euch entfernt sind.

Das sind die Änderungen im Detail:

  • Die Texte wurden angepasst, sodass einige Fehler korrigiert wurden. Auch die Schriftgröße der Pokémon in eurer Übersicht ist größer geworden.
  • Das Balancing wurde besonders bei Arenakämpfen verfeinert. Einige Attacken der Pokémon sind nun stärker, einige schwächer. Auch die Berechnung des eingesteckten Schadens hat sich aktualisiert. Animationen wurden ebenfalls bearbeitet bzw. hinzugefügt.
  • Der Akkuspar-Modus wurde aus den Einstellungen gestrichen.
  • Fehler wurden behoben, so zum Beispiel auch beim Fangen der Pokémon in eurer Umgebung.
  • Die Bilder der Medaillen wurden teilweise durch neue Symbole ersetzt.
  • Die Fußspuren der Pokémon in eurer Nähe sind verschwunden.
  • Ihr könnt nun euren Trainer nach der Erstellung noch einmal individualisieren.
  • Es werden drei verschiedene Warnungen in unregelmäßigen Abständen angezeigt.
  • Neben euren Inkubatoren gelangt ihr nun schneller in den Shop, um euch neue zu kaufen.
  • Das Verschicken der Pokémon ist in einem extra Menü verstaut. Hier könnt ihr eure Monster auch als Favoriten markieren.

Bildergalerie Pokémon GO - Updates: 9. August 2016

Zukünftige Updates und Pläne für Pokémon GO

In Zukunft dürfen wir uns auf weitere Updates freuen. Die Pläne sehen vor, dass Niantic bald eine Tausch-Option einbaut, mit der es möglich ist, wilde Monster mit Freunden zu tauschen. Bis dahin sollten jedoch einige Updates dafür sorgen, dass Cheats und Bots aus dem Spiel verschwinden. Sobald es weitere Updates gibt, aktualisieren wir diesen Artikel sofort.

Quiz wird geladen
Quiz: Pokemon GO: Welches Team passt zu dir? Mach den Test!
Welches Pokémon magst du am liebsten?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz
}); });