Portal ist zurück! Ähm, nicht ganz. Der Welt-Hit Bridge Constructor erhält eine neue Version, die im Portal-Universum spielt! In diesem Mini-Spiel schickt dich GLaDOS in neue Testabschnitte, um herauszufinden, wie sich Portale auf fahrende Laster und Rampenbrücken auswirken.

Nach langen Jahren geht es zurück ins Aperture Science Center. So sehr wir uns auch über ein neues Vollspiel freuen würden, so bringt das Minispiel dennoch alles zurück, was wir an dem Valve-Universum geliebt haben: Die leuchtenden Portalkreise, die physikalischen Experimente und vor allem die passiv-aggressive Stimme der weiblichen Chef-KI.

Wie GLaDOS schon im Trailer sagt: „Wir werden viel Spaß haben“:

Bridge Constructor Portal - Ankündigungs-Trailer
213 Aufrufe
Ähnlich wie in den vorherigen Versionen der Brückenbau-Reihe – Basis, Mittelalter, Playground – liegt es an dir, die Transportaufgaben zu lösen, indem du die Brücken richtig baust. Mit den Portalen kommen bestimmte Sprung- und Schwerkrafts-Effekte dazu. Ob als Fan der Brückenbau-Reihe oder der Portal-Reihe, in diesem Spiel sollen beide Physiken für lustige und knifflige Herausforderungen zusammentreffen.

Hier kannst du das originale Bridge Constructor nachholen:

Bekommst du von Indie-Spielen nicht genug? Kennst du diese schon?

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Indie Arena Booth: Diese Geheimtipps solltest du unbedingt im Blick behalten

Bridge Constructor Portal erscheint am 20. Dezember 2017 für Windows, MacOS und Linux. Für Anfang 2018 stehen dann auch die Konsolen-Versionen in Aussicht. Wirst du dir das Spiel holen, um nach Aperture Science zurückkehren zu können? Oder nur um zu sehen, wie Laster mit Portalen durch die Gegend fliegen? Sag uns deine Meinung!

* gesponsorter Link