Starbreeze Studios: Syndicate-Macher kaufen Overkill Software

Maurice Urban

Wer nach dem etwas mauen Abschneiden des Syndicate Remakes mit Problemen bei den Starbreeze Studios gerechnet hat, der dürfte über die Zukunftspläne des Studios überrascht sein. Das Unternehmen gab jetzt nämlich bekannt, dass man den benachbarten Entwickler Overkill Software übernehmen möchte.

Starbreeze Studios: Syndicate-Macher kaufen Overkill Software

Rund 70 Kilometer trennen die beiden schwedischen Studios, da liegt eine Übernahme nahe. Starbeeze bestätigte nun die Übernahme von Overkill Software, lediglich kleine Details müssen bis zum letztendlichen noch geklärt werden. Overkill war eines der Studios, die von ehemaligen GRIN-Mitarbeitern nach der Pleite des Entwicklers im Jahr 2009 gegründet wurden. Gearbeitet wird in Schwedens Hauptstadt Stockholm, zuletzt  veröffentlichte das Team mit Payday: The Heist ihren bisher bekanntesten Titel.

Das Download-Spiel für PS3 und PC wurde mittlerweile über 400.000 Mal verkauft, Add-Ons und ein Sequel sollen sich bereits in Arbeit befinden. Starbreeze wird mit der Übernahme sein Portfolio an Franchises ausweiten, als neuen Titel hat man bereits den free-to-play Shooter Cold Mercury angekündigt. Im Februar erschien zudem das Reboot von Syndicate (), bei welchem man mit Electronic Arts zusammenarbeitete.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz