Syndicate: Durch die USK-Prüfung gerasselt

von

Nachdem der Reboot zu Syndicate nun doch kein Strategietitel sondern ein Shooter wird, kursieren wieder neue Gerüchte um Starbreezes Titel im Netz. Demnach soll der Sci-Fi-Shooter nicht in Deutschland erscheinen.

Syndicate: Durch die USK-Prüfung gerasselt

Produzent Ben O'Donnel erzählte im Interview, dass das Spiel durch die USK-Prüfung gefallen sei. Das geschähe dem Titel aber nicht zum ersten Mal, denn bereits in Australien hatte das Rating-Board das Siegel verweigert.

„Die Ab-18-Einschätzung ist dort bereits beschlossene Sache. Wenn diese Einstufung bereits jetzt und nicht erst im Sommer aktiv wäre, hätten wir mit Sicherheit die Freigabe erhalten.“

Um das Spiel an den deutschen und australischen Markt anzupassen, müsste man zu viele Änderungen am Spiel vornehmen und sogar ganze Passagen herausnehmen. Das würde sich laut O'Donnel natürlich nicht rentieren. Einziger Ausweg wird da die geschnittene deutsche Version zu importieren.

Publisher Electronic Arts ist mit dieser Einstufung hingegen noch nicht zufrieden. Wie bei Dead Space 2 wolle man sich nicht geschlagen geben und für einen roten Stempel kämpfen. Syndicate liege der USK noch vor, solange gebe man die Hoffnung nicht auf.

Weitere Themen: Dead Space 2, Dead Space 2 Demo, Electronic Arts


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz