Psychonauts 2

Tim Schafer, Großmeister des Adventure-Genres (Day oft he Tentacle, Full Throttle, Grim Fandango) feierte mit Psychonauts einen der ganz großen Erfolge, die eine Fortsetzung eigentlich verlangen. Geschickt paarte sich Jump ‚n‘ Run mit den Elementen eines Action-Adventures 2005 zu einem der erfolgreichsten Spiele des Jahres. Auf den zweiten Teil müssen wir nun warten.

Doch vielleicht nicht mehr allzu lang. Denn im Zuge eines Aufrufes von Tim Schafer zum Crowdfunding entwickelte sich zwischen dem US-amerikanischen Entwickler und dem Indie-Entwickler Markus „Notch“ Persson eine Verbindung, die eventuell die lang ersehnte Fortsetzung verspricht.

Über Twitter hatte Mojangs Boss Persson von der Misere, in der Double Fine steckte, mitbekommen und eine Spende von 13 Millionen US-Dollar zugesichert. Dies sei die Summe, die der erste Teil von Psychonauts verschlungen hatte. Und wen wundert's – Immerhin ist das Action-Puzzle mit seinen liebevollen Charakteren und Stages ein damals unglaublicher Grafikakt gewesen.

Die Handlung des ersten Psychonauts drehte sich um den Zirkusartisten Razputin, der seine Heimat verließ, um im Whispering Rocks Camp ein Psychonaut zu werden. Die Psychonauten sind ein Verband aus besonders geschulten Geheimagenten.

Dass auf dem Weg dorthin einiges in die Hose geht, danken wir natürlich der Feder Schafers. Die Handlung enthält weiterhin so viele kleine Plotelemente, dass die Fortsetzung zwingend notwendig ist, um die Geschichte zu komplettieren.

Wie weit die Verhandlungen sind und ob Schafer und Persson nun wirklich Psychonauts 2 entwickeln, steht noch nicht fest. Sicher ist aber bereits, dass die Beiden in Zukunft gemeinsam an einem Spiel arbeiten wollen – und das kann ja nur gut werden.

von

Weitere Themen: Double Fine

zum Hersteller
Psychonauts 2 Download auf deinem Blog!

Psychonauts 2 downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:

Alle Artikel zu Psychonauts 2
  1. Psychonauts 2: Notch hat 13 Millionen US-Dollar übrig

    von Jonas Wekenborg
    Psychonauts 2: Notch hat 13 Millionen US-Dollar übrig

    Mojangs Boss und Minecraft-Schöpfer Markus „Notch“ Persson hat sich mit seinem Aufbau-Indie-Hit eine goldene Nase verdient. Hochtrabend wird er dabei aber nicht, immerhin versichert er, dass er 13 Millionen Dollar für Psychonauts 2 Rettung übrig hat.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz