Rail Simulator - Tuk, Tuk, Tuk, die Eisenbahn-Demo ist da

commander@giga
4

(Max) Auf Anspielungen bezüglich des laufenden Lokführerstreiks verzichten wir an dieser Stelle, da unsere Kollegen anderer Online-Magazine ausnahmsweise einmal schneller waren als wir. Stattdessen verweisen wir auf die teuren Fahrkartenpreise und liefern Euch im Zuge dessen prompt eine passende Lösung: Die garantiert kostenlose Demo zum "Rail Simulator" aus dem Hause Electronic Arts.

Rail Simulator - Tuk, Tuk, Tuk, die Eisenbahn-Demo ist da

Mit einem kleinen Manko ist die Anspielversion dennoch behaftet: Ihr könnt Reisestart und -ziel nicht frei bestimmen und dürft lediglich eine zehnminütige Kaffeefahrt zwischen Bath Green Park und Radstock unternehmen. Für Kurzweil sorgen derweil Tutorial-Dialoge, die Euch mit der Handhabung Eurer Lok vertraut machen.

Nach Ablauf der zehn Minuten, ist der Zug für Euch noch lange nicht abgefahren. Die Demo lässt sich nämlich beliebig oft neustarten. “Rail Simulator” kann man guten Herzens als gut bestückte Bahnsimulation bezeichnen. Publisher EA riss sich sämtliche Lizenzen unter den Nagel, wodurch Ihr Euch zum Beispiel auch als Lokführer einer BR101 versuchen könnt.

Weitere Themen: Aerosoft

Neue Artikel von GIGA GAMES