Ravensdale

„Ravensdale“ – Ein Meilenstein für das Fantasy Action Genre, beschreibt der deutsche Entwickler Spellbound Entertainment aus Offenburg sein Spiel. Nach einer vermeintlich ähnlichen Ankündigung über das ebenfalls vom Studio entwickelte „Arcania – Gothic 4“ schwebt darüber ein grauer Schleier.

Selbst jetzt, nachdem Spellbound Insolvenz anmelden mussten, arbeiten die 65 Mitarbeiter weiterhin beständig und vielleicht sogar ein klein wenig schneller an „Ravensdale“. Mit dem Steam-Punk-Action Game versuchen die Entwickler, einen komplett gewagten Schritt in das Genre zu unternehmen. Dabei sammelt man als Spieler in der Fantasy-Welt Gasdruckventile ein, die die Ausrüstung aufladen und es so ermöglichen, Gegner mit erschreckender Energie zu pulverisieren und Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Derzeit ist noch nicht viel über das Action-Spiel bekannt. Außer dass es auf derselben Engine basieren soll, wie das optisch recht ansprechende „Arcania – Gothic 4“.

Screenshots oder Bewegtbilder blieben uns bislang leider auch noch vorenthalten, wobei sich „Ravensdale“ bereits seit einige Jahren in der Entwicklung befindet und lediglich „Giana Sisters DS“ auf der Entwicklungsagenda des Studios aufgeführt war. Es bleibt also abzuwarten, bis es neue Meldungen gibt. Wir wünschen den Spellbound Studios alles Gute und viel Erfolg mit dem Projekt – und wenn wir es dazu sagen dürfen: Bitte kein neues Gothic.

von

Alle Artikel zu Ravensdale
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz