Multi-Plattform Gaming: Words with Friends kommt für Android

Amir Tamannai

Auf dem iPhone ist Words with Friends, ein Art virtuelles Online-Scrabble, ein absoluter Hit. Gemeinsam mit und vor allem gegen Freunde Wörter legen, Punkte kassieren und — da die App aktuell nur in englischer Sprache verfügbar ist — dabei noch Vokabeln lernen, macht dem Vernehmen nach richtig Spaß und hat einen hohen Suchtfaktor. Words with Friends soll nun auch für Android-Geräte erscheinen und dann sogar Cross-Gaming zwischen iPhone und Android möglich machen.

Multi-Plattform Gaming: Words with Friends kommt für Android

Warum sollen sich Android-User und iPhone-Besitzer eigentlich immer nur verbal oder in irgendwelchen Internetforen bashen? Warum nicht einfach friedlich koexistieren? Wäre es nicht viel lustiger seine Differenzen spielend in Form von Cross-Gaming auszutragen?

Words with Friends ist nach Skies of Glory und Reckless Racing der dritte Titel (korrigiert uns, wenn wir falsch liegen), der Gefechte zwischen iDevices und Android-Geräten ermöglicht. Die Entwickler von Publisher Zynga, dem Studio, das auch hinter dem berühmt-berüchtigten Facebook-Phänomen “Farmville” steht, arbeiten zurzeit mit Hochdruck an einer Umsetzung des Scrabble-Klons für das Android-OS. Zum Releasetermin gibt es noch keine konkreten Informationen, allerdings hat einer der Chefentwickler gegenüber den Kollegen von androidcentral.com versichert, dass sie “close to being done” — also kurz vor der Fertigstellung — wären.

Das tolle am Multiplayer-Konzept von Words with Friends, ist die Möglichkeit sich alle Zeit der Welt beim Legen neuer Wörter zu lassen. Der Gegenspieler wird über einen neuen Zug informiert und kann dann seinerseits ganz in Ruhe über seinen nächsten Schritt nachdenken — ähnlich wie Schachpartien per Postkarte, die man aus vielen Filmen kennt. Damit die Wartezeiten zwischen den einzelnen Zügen aber nicht zu langweilig werden, erlaubt die App bis zu 20 gleichzeitige Partien, mit Freunden oder zufällig zugewiesenen Gegnern.


Einziger Nachteil der Applikation: Wörter lassen sich aktuell nur in Englisch legen. Wer also gar kein Englisch spricht oder versteht, wird mit Words with Friends nichts anfangen können. Ob eine deutsche Version geplant ist, ist nicht bekannt. Da das Spiel zur Kontrolle der gelegten Wörter aber auf eine Open-Source-Datenbank zurückgreift, sollte eine Portierung ins Deutsche aber definitiv machbar sein.

Wer einen ausführlichen Test von Words with Friends lesen möchte, schaut am besten bei MacTopics.de vorbei.

Weitere Themen: Android, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz
}); });