Red Dead Redemption - Riesen-Patch behebt zahlreiche Fehler

Steven Drewers

Red Dead Redemption hat heute einen mächtigen Patch spendiert bekommen, der einige Fehler beheben soll, die Hobby-Cowboys schon seit längerer Zeit plagen. Auch Bugs in den DLCs Undead Nightmare und Liars and Cheats wurden behoben.

Das Update bringt Red Dead Redemption auf die Version 1.06 und bringt zahlreiche Bug-Fixes aber auch Verbesserungen mit sich. So wird das Spiel z.B. nicht mehr neugestartet, wenn man vom Multiplayer zum Singleplayer wechselt, und andersherum. Nur beim DLC Undead Nightmare bleibt das Problem weiterhin bestehen. Kleine Überraschung: Japan darf im Multiplayer wieder mitspielen.

Selbstverständlich haben Rockstar Games sich auch um Kleinigkeiten gekümmert. So bleibt man im DC Liars & Cheats nicht mehr hängen, wenn man sich auf bestimmte Stühle setzt. Auch das Lasso verhält sich jetzt ordnungsgemäß, wenn man es bei hoher Geschwindigkeit auswirft.

Das Update wird automatisch installiert, sobald ihr Red Dead Redemption startet. Die kompletten Patch-Notes findet ihr hier.

Quelle: Rockstar

Weitere Themen: Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz