Red Dead Redemption für PC - mit PS Now ohne Konsole spielen

Victoria Scholz
4

Kürzlich hat Rockstar Games den Nachfolger Red Dead Redemption 2 angekündigt. Doch der erste Teil zählt immer noch zu den zeitlosen Klassikern. Ihr wollt Red Dead Redemption auf dem PC spielen? Es gibt einige Möglichkeiten, wie das funktionieren kann. 

Red Dead Redemption ist ein tolles Spiel, keine Frage. Das Western-Abenteuer aus dem Hause Rockstar kennt kaum Grenzen, motiviert und erzählt die Story eines kantigen Cowboys in den trockenen Weiten von Amerika. Durch gutes Pacing, eine ordentliche Waffenmechanik und eine gute Mischung aus einsamer Wüste und vielen verschiedenen Waffen ist Red Dead Redemption einer dieser Toptitel, die man mal gezockt haben muss. Aber wie spielt man es auf dem PC?

24.763
PlayStation Now - Launch Trailer

Red Dead Redemption auf dem PC spielen - geht das?

Die Macher Rockstar Games haben sich zur Veröffentlichung im Jahre 2010 dazu entschlossen, lediglich auf die Konsolen zu setzen. Auch beim Nachfolger Red Dead Redemption 2 wird dieser Weg eingeschlagen und nur für Xbox One und PlayStation 4 programmiert. Jedoch gibt es Gerüchte, dass es eine Remastered-Version auf den PC schaffen soll. Bisher gibt es aber wenig Anhaltspunkte, die dieses Gerücht bestätigen.

Die einfachste Möglichkeit wäre natürlich, euch eine Konsole zu kaufen. Das widerspricht zwar der Idee Red Dead Redemption auf dem PC zu spielen, jedoch sind die LastGen-Konsolen sehr im Preis gefallen. Eine Xbox 360 oder PS3 bekommt ihr jetzt schon ab 80 Euro. Im November 2016 wird die PS4 Pro eingeführt – es wird erwartet, dass die Preise für die PS3 weiter fallen werden.

Jetzt auf dem PC via PlayStation Now spielbar

Seit dem 23. August 2017, also ziemlich genau seit der Gamescom, ist PlayStation Now auch in Deutschland verfügbar. Etwa ein Jahr vorher startete der Dienst als Beta und nur für begrenzte Personen, die sich vorher angemeldet haben. Jetzt könnt ihr aber über 400 PS3- und PS4-Spiele auf dem PC spielen. Das Zauberwort heißt aber Streaming. Denn ihr spielt Red Dead Redemption aus der Cloud heraus und ladet euch nichts auf dem PC herunter. Dafür braucht ihr auch keine PlayStation, sondern müsst euch lediglich einen PSN-Account anlegen.

10 coole Momente aus Red Dead Redemption, an die wir uns immer noch gern erinnern

Für 16,99 Euro im Monat könnt ihr also losstreamen. Ihr braucht aber eine Internetverbindung, die das Streaming auch mitmacht. So solltet ihr eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 5MBit/s erreichen, damit alles flüssig funktioniert. Ihr müsst euch die PS Now-App auf euren PC herunterladen und euch dann anmelden. Außerdem wird nur Windows unterstützt – ab Windows 7 könnt ihr PS Now installieren und damit spielen.

Red Dead auf dem PC? Die Emulatoren-Falle

Immer wieder werden im Zusammenhang mit Red Dead Redemption einige Emulatoren angeboten. Diese Emulatoren haben keinen Zweck – außer eventuell, Viren zu verteilen. Dabei können alle möglichen Viren mitinstalliert werden, die dem System schaden, oder ein Keylogger, der die Tasten-Eingaben mit schreibt. Bloß die Finger weg von dieser Software.

Der Xbox 360- und der PlayStation-3-Emulator sind Fakes. Es ist nicht ohne weiteres möglich, die Hardware beider Geräte zu emulieren. Hier auf GIGA ist ein ausführlicher Artikel zu finden, warum ein Xbox-360-Emulator auch langfristig ein Traum bleibt – und welche Geschäfte damit gemacht werden. 

Interessiert ihr euch dennoch für Emulatoren, könnt ihr euch auf der Website von Xenia nützliche Infos durchlesen. Hierbei handelt es sich um ein Open-Source-Programm, welches Xbox-360-Inhalte für andere Medien zugänglich machen will. Hier gibt es bereits Fortschritte mit Red Dead Redemption auf dem PC – jedoch funktioniert es immer noch nicht richtig. Außerdem erklären die Entwickler von Xenia, dass sie alle Nutzer bannen, die etwas Illegales mit dem Programm durchführen.

PC-Mods von Red Dead Redemption

Die Rockstar-Engine läuft bereits auf dem PC. Die Idee ist daher naheliegend, dass der Inhalt von der Konsolenfassung einfach in GTA portiert wird und damit spielbar wird. Das Problem ist hier die Kompilierung des Spiele-Inhalts. Denn für jede Konsolenfassung wird der gesamte Content vollständig für die Engines der Konsolen optimiert und ist damit auch nur von dieser Engine lesbar. Möglich wäre diese Prozedur, wenn man den Source-Code des Spiels erhält – und der liegt sicher im firmeninternen Repository von Rockstar.

Ansonsten gibt es noch viele Mods mit Inhalten aus Red Dead Redemption. Dabei werden die lesbaren Models wie Waffen, Charaktere, Props und Umgebungen genommen und als Modifikation für GTA angeboten. Dabei kann aber niemals das Spiel selbst gespielt werden, denn die Scripte und Programmierungen sind – wie bereits erwähnt – nicht portierbar. Das sieht dann zwar aus wie Red Dead Redemption, ist aber auch nur GTA im Red-Dead-Redemption-Look.

Quiz wird geladen
Quiz: Wie gut kennst Du die Red-Dead-Reihe?
Wann erschien Red Dead Redemption?
Hat dir "Red Dead Redemption für PC - mit PS Now ohne Konsole spielen" von Victoria Scholz gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: PlayStation Now, Red Dead, Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES