Red Faction: Armageddon - Absolute Zerstörung ist erwünscht

Steven

Beim Entwickler Volition ist man sich sicher: Red Faction: Armageddon wird in euch die Zerstörungswut wecken. Moralische Bedenken, die euch im Vorgänger plagten, werden somit hinfällig. Vielmehr will man die Spieler motivieren alles abzureißen.

Red Faction: Armageddon - Absolute Zerstörung ist erwünscht

Im Gespräch mit cvg gab Volitions Dan Sutton einige Details zum kommenden Shooter des Entwicklers preis, so soll unter anderem der moralische Spieß umgedreht werden. “In Guerilla gab es immer moralische Hintergedanken. Wenn man Gebäude zerstörte, dachte man sich, ‘Soll ich das wirklich tun?’”, so Sutton. “In Red Faction: Armageddon will man jedoch gänzlich auf solche Hintergedanken verzichten und die Spieler dazu “motivieren alles in Sichtweite zu zerstören”.

Weiterhin spricht er das neue Repair-Toll an, welches uns die Möglichkeit geben soll, alles was wir zerstören auch wieder aufzubauen: “Wenn du eine zerstörte Brücke siehst, kannst du sie wieder aufbauen und vielleicht ein geheimes Areal finden. Und falls du gefangen bist, kannst du den Weg den du zerstört hast immer reparieren”.

Weitere Themen: THQ

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz