Remember Me: Protagonistin Nilin soll herausstechen

von

Besonders in Actionspielen zeigen sich Entwickler beim Charakterdesign meist nicht besonders kreativ: Der Großteil der Protagonisten ist weiß, männlich und insgesamt nicht wirklich auffällig. Dontnod Entertainment geht bei Remember Me deshalb bewusst einen anderen Weg.

Remember Me: Protagonistin Nilin soll herausstechen

Jean-Maxime Moris, Gründer des französischen Studios, meint so gegenüber CVG, dass man sich bewusst für einen weiblichen Hauptcharakter entschieden hat. Nilin soll etwas auffälliger als ihre Gegenparts sein.

“Wir wollen, dass Nilin heraussticht. Diese Probleme werden zu sich selbst erfüllenden Prophezeiungen: Wenn jeder sagt, dass sich nur Spiele mit weißen Männern verkaufen, dann kreiert jeder auch nur weiße, männliche Hauptcharaktere.”

“Wenn man an diese Dinge glaubt, dann steckt man in dieser kalten Marketing-Strategie drin”, so Moris weiter. “Es wird zu einer verdammt frauenfeindlichen und rassistischen Art des Denkens über Protagonisten.”

Doch selbst der beste Protagonist kann ein schlechtes Spiel nicht retten. Ob Nilins Reise durch das futuristische Neo-Paris überzeugen kann, erfahren wir nach dem Remember Me Release im Mai 2013.

Weitere Themen: gamescom 2014: Das müsst ihr wissen – Tickets, Wildcards, Spiele und Termin, Capcom


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz