Resident Evil 6 - Tabu-Thema bei Capcom

Steven Drewers

Als vor kurzem dank eines unbedachten Statements des Wesker-Sprechers, DC Douglas durchsickerte, dass man bereits an Resident Evil 6 arbeite, war die Vorfreude groß. Diese Aussage hat er jedoch ganz schnell wieder zurückgezogen.

Eigentlich wollte DC Douglas nur mit Capcom ins Gespräch kommen, um auch die Sprech-Rolle des Albert Wesker in einem kommenden Resident Evil-Teil zu übernehmen. Capcom war aber anscheinend nicht sonderlich “amused” über seine vorschnelle Aussage, dass Resident Evil 6 schon längst in der Entwicklung sei.

Deswegen relativierte er das Gesagte heute. Obwohl es keine ofizielle Stelungnahme seitens Capcom gibt, wird davon ausgegangen, dass er eine Rüge erster Klasse für seinen Faux-pas erhalten hat. Die letzten Informationen zu Resident Evil stammen von der Tokyo Game Show 2010. Damals behauptete der Entwickler Kenji Inafune, dass es bald Neuigkeiten zur Fortsetzung der Horror-Reihe geben wird. Kruz darauf “verließ” er Capcom.

Bisher weiß also niemand was Capcom im Schilde führt. Vielleicht will man es auch einfach nur im großen Stil – und vor allem selbst – ankündigen. Oder aber es gibt überhaupt keine Pläne für Resident Evil 6.

Quelle: Hell Descent

Weitere Themen: Resident Evil, gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Capcom

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz