Resident Evil: Revelations

Zuletzt entwickelte sich die altehrwürdige „Resident Evil“-Reihe in eine Richtung, die nicht jedem Fan gefiel. Vor allem nicht denen, die sich Anfang der 90er, während der großen Ära des Survival-Klassikers, vor jeder Weggabellung, jeder Tür, jedem Geheimraum gruselten. Neuerdings steht „Resident Evil“ eher für Terror, Teil fünf verfrachtete seine Helden sogar ins sonnendurchflutete Afrika. Nix mit grenzenlosem Grusel.

Damit ist nun vorerst wieder Schluss. Das neue Resident Evil geht wieder einen Schritt zurück, ist damit also eher ein „altes“ Resident Evil – statt Terror gibt es nun wieder echten Survival Horror. Die Produzenten Masachika Kawata und Takayuki Hama probieren sich jedoch erst einmal auf einer kleinen Konsole aus: Resident Evil Revelations erscheint exklusiv für den Nintendo DS. Die Macher versprechen außerdem, dass der 3D-Effekt den Grusel noch verstärken wird.

Die Geschichte von „Resident Evil Revelations“ spielt auf einem Kreuzfahrtschiff. Logisch, dass hier keine Menschenseele zu finden ist, sondern nur noch Zombies durch die verlassenen Gänge schlurfen. Ihr schlüpft in die Haut von Jill Valentine und Chris Redfield, inhaltlich bewegt man sich irgendwo zwischen Resident Evil 4 und Resident Evil 5. Ansprechen will man dabei jedoch auch Neueinsteiger – undurchsichtiges Storykauderwelsch soll vermieden werden.

Und wie will man aus Resident Evil plötzlich wieder ein Survival-Horror-Spiel machen? Indem man sich auf die üblichen Tugenden verlässt: Die Munition wird wieder verknappt, Angst wird wieder eine große Rolle spielen. Statt unablässiger Daueraction konzentriert sich „Revelations“ vermehrt auf knackige Rätsel. Capcom will übrigens auch die Steuerung überarbeiten – obwohl man sich weiterhin mit gezogener Waffe bewegt, darf man neuerdings wohl auch die Kamera frei justieren. Wie sich das Ganze spielt, wird sich allerdings erst 2012 zeigen.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

von

Weitere Themen: Capcom

Alle Artikel zu Resident Evil: Revelations
  1. Resident Evil – Revelations Test: Endlich wieder gruseln

    von Robin Schweiger
    Resident Evil – Revelations Test: Endlich wieder gruseln

    Dass eine bekannte Spieleserie einen Handheldableger bekommt, ist nicht unbedingt selten. Meist wirken diese Spin-Offs jedoch eher wie Direct-To-DVD-Produktionen. Dass ein solcher Ableger sogar qualitativ besser ist, als seine Konsolenvorbilder, ist dagegen schon...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz