Gedankenspiel: Brief an mein zwölfjähriges Gamer-Ich

von

Ihr kennt bestimmt alle dieses wundervolle Video, in welchem sich ein erwachsener Mann mit seinem zwölfjährigen Ich aus dem Jahr 1992 unterhält. Als ich unlängst noch einmal über diesen  YouTube-Clip stolperte, fragte ich mich: Was würde ich dem zwölfjährigen Tobias wohl so alles erzählen? Zum Beispiel über die Spiele unserer Zeit. Also habe ich mich hingesetzt und es herausgefunden. Hier ist ein Brief an mein zwölfjähriges Gamer-Ich.

Gedankenspiel: Brief an mein zwölfjähriges Gamer-Ich

Zwei Bedingungen habe ich mir bei diesem kleinen Gedankenspiel gestellt. Erstens: Aufgeschrieben wird alles, was mir in den ersten fünf Minuten in den Kopf kommt. Mehr nicht. Zweitens: Es werden keine Lottozahlen genannt. Hier ist das Ergebnis.

Zwölf Jahre alter Tobias,

Eines gleich mal vorweg: Du bist ein ganz normaler Junge. Ich weiß, dass du gerade die ganze Welt verfluchst, weil du wegen deiner sogenannten Konzentrationsschwierigkeiten in der Schule zu diesem furchtbaren „Autogenen Training“ musst. Ich versichere dir aber, das liegt NICHT an den verbotenen Spielen, die du heimlich in Thorbens Keller auf seinem C64 spielst, sondern an dem beschissenen Frontalunterricht, den sie dir 1988 noch als das Ende der pädagogischen Fahnenstange verkauft haben. Außerdem hat in unserer Zeit fast jeder irgendwelche Konzentrationsschwierigkeiten. In 25 Jahren nennt sich das nur „Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung“ und wird statt mit „innerer Entspannung“ mit schweren Drogen behandelt.

Aber lass uns über Spiele reden. Vieles von dem, was ich dir jetzt erzählen werde, wirst du mir wahrscheinlich nicht glauben. Ich meine, ich schreibe hier jemandem, der Nebulus gerade für das beste Spiel aller Zeiten hält – ein Spiel, in welchem man als kleines, grünes Ferkel einen Turm erklimmen muss. Ich versichere dir deshalb zwei Dinge: Alles was ich dir jetzt erzähle, ist wahr und Nebulus wird nicht als das beste Spiel aller Zeiten in die Geschichte eingehen.   

Fangen wir an. In meiner Zeit spielt so ziemlich jeder. Eltern, Frauen, Lehrer, Talkmaster, Politiker und sogar Omas und Opas. Das liegt vor allem daran, dass wir jetzt immer und überall spielen können.

Zum Beispiel auf unseren Telefonen. Die haben jetzt alle ständig mit dabei, um sich nicht unterhalten zu müssen. Du solltest von diesen „Mobiltelefonen“ auch bald zum ersten Mal was hören. Jedenfalls nehmen wir unsere Telefone so knapp 60 Mal am Tag in die Hand und man kann eben auch mit ihnen spielen. In diesen Spielen muss man dann zum Beispiel mit wütenden Vögeln auf Schweine schießen. Das mag sich jetzt so anhören, als ob seit Nebulus nicht viel passiert ist – ist es aber.

Stell dir einfach das grafisch aufwendigste Spiel aus deiner Zeit – sagen wir mal so was wie Altered Beast – auf einem Star Trek-Tricorder vor – dann hast du das, was wir ein Smartphone nennen.  

Wobei, besonders smart machen die Teile nicht unbedingt. Eher süchtig und asozial. Jedenfalls behaupten das die Wissenschaftler in unserer Zeit gerade. Im Prinzip sagen sie über das Smartphone also genau das Gleiche wie über Games und Horrorfilme in deiner Zeit. Sie sind jugendgefährdend und sowieso der Untergang des Abendlandes.   

Aber ich schweife ab, ich wollte dir ja von Spielen erzählen. Spiele sind 2013 ungefähr so wichtig geworden, wie Filme es zu deiner Zeit sind. Wenn du dir also vorstellen willst, welche Bedeutung Games gerade haben, dann denk an die ganz großen Filme, an die Blockbuster, die du gerade im Kino gesehen hast und über die jeder in der deiner Zeit spricht. Denk zum Beispiel an Rain Man, Willow oder Stirb Langsam (den du natürlich erst mit 16 sehen wirst). Unsere Spiele sind wie diese Filme – nur dass man mit ihnen noch mehr Geld verdienen kann.

In meiner Zeit gibt es zum Beispiel ein Spiel, Call of Duty: Black Ops 2 heißt es (ja ich weiß, aber lange, bescheuerte Spieletitel sind hier leider irgendwie in Mode). Mit diesem Spiel hat der Hersteller allein in den ersten 24 Stunden 500 Millionen Dollar Umsatz gemacht. Das ist mehr als der arme Rain Man in seinem ganze Leben eingefahren hat.

Überhaupt ist die Sache mit den Filmen total wichtig. Fast jedes Spiel will heute so sein wie ein total teurer Hollywoodfilm. Deshalb arbeiten in dieser milliardenschweren Branche jetzt auch jede Menge Schauspieler, Drehbuchautoren und Soundtrack-Komponisten. Übrigens lassen sich unsere Spiele zum Teil wirklich nicht mehr von Hollywoodstreifen unterscheiden. Und das ist jetzt genauso gemeint, wie ich es gesagt habe. Für jemanden, der ein Spiel wie Afterburner für „fotorealistisch“ hält, ist das sicher nicht ganz einfach zu verstehen, aber die Grafik aus deiner Zeit hat mit Realismus so viel zu tun wie der Papst mit einer Flasche Champagner.

Obwohl unsere Spiele also mittlerweile wie das echte Leben aussehen, spielen immer mehr Menschen aus meiner Zeit, die Spiele aus deiner. Das nennt sich dann Retro-Gaming.

Da geht es meist um Nostalgie und den verlorenen Spielwitz vergangener Tage. Besonders viele, wirklich neue Ideen haben die großen Entwickler in unserer Zeit nämlich laut der gängigen Meinung nicht. Also gibt es ganz viele Leute, die sagen, früher war alles besser. Ob das so stimmt, kann natürlich keiner endgültig klären. Wir können uns nicht mehr so gut an damals erinnern und du feierst gerade Nebulus wie deinen ersten Orgasmus. Die Wahrheit liegt also irgendwo dazwischen.  

So richtig vergleichen kann man die Sache mit der Innovation also irgendwie nicht. Du musst zum Beispiel wissen, dass unsere Spiele nicht mehr von einem einzigen Nerd in seiner einsamen Garage entwickelt werden, sondern von ganzen Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern. Die Ein-Mann-Entwickler gibt es bei uns aber immer noch. Die machen dann sogenannte Independent-Spiele und die haben interessanterweise auch immer noch die besten Ideen. Die werden dann natürlich von den großen Fischen abgekupfert.

Ach, und bei uns kann das übrigens jeder – also Spiele entwickeln. Man braucht dafür nur ein paar Unterstützer. Die findet man auf einer Internetseite, die sich Kickstarter nennt und da bekommt man Geld für etwas, mit dem man noch gar nicht angefangen hat. Nur für die Idee an sich – cool oder?

Da fällt mir ein: Du hast ja überhaupt keine Ahnung, was das eigentlich ist, eine Internetseite. Hmmm, wie erkläre ich denn jetzt das Internet? Ah, ich hab´s – du hast doch dieses vollkommen abstruse Science-Fiction-Buch „Neuromancer“ gelesen und nicht verstanden. Genauso ist das heute! Wir haben sogar ein echtes Hacker-Netzwerk und richtige Cyberbrillen und böse Weltkonzerne.

Wir sind jedenfalls alle immer “online“, also miteinander vernetzt, wissen immer, was der Andere gerade spielt, und wir spielen fast nur noch zusammen. Kaum noch allein. Das Spiel, das diese Entwicklung vorantreiben wird, ist in deiner Zeit noch gar nicht erschienen. Es heißt „Doom“ und wird nebenbei auch noch das Genre des Shooters mitbegründen. Da muss man Gänge entlang laufen und auf alles schießen, was sich bewegt. Das ist heute das beliebteste Genre überhaupt.

Und weißt du, was auch noch total populär ist heute – das errätst du nie im Leben! Rollenspiele! Ich weiß du spielst gerade „Pool of Radiance“ wie blöd und schämst dich auch ein bisschen dafür. Musst du nicht! Rollenspiele sind heute salonfähig und sogar der olle Tolkien lockt ein Millionenpublikum ins Kino. Für Strategie-Spiele, Wirtschafts-Simulationen und Weltraum-Geballer interessiert sich hingegen kein Schwanz mehr. Ach und die Simulatoren, deren kiloschwere Handbücher du dir schwarz kopiert hast – Falcon, Gunship, Harrier Combat Simulator und wie sie nicht alle heißen – die feiern aktuell eine Art Wiedergeburt. Allerdings geht‘s da nicht um Düsenjets und Helikopter, sondern um Traktoren.

 Mehr darf ich dir heute nicht schreiben, zwölfjähriger Tobias. Eine Sache muss ich dir aber unbedingt noch mit auf deinen Weg geben. Wenn sie in zehn Jahren die „Fortsetzung“ von Star Wars in die Kinos bringen, dann geh bitte nicht hin – es wird dir das Herz brechen.

Weitere Themen: Retro City Rampage, Back to the Future: The Game Demo, Telltale Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz