Kurios - Wer in Runes of Magic seinen Mitspieler liebt, darf ihn nun heiraten

Leserbeitrag
4

Virtueller Bund fürs Leben: Das neueste Update von Runes of Magic führt ein Beziehungssystem ein – ihr könnt euren liebsten Mitspieler nun heiraten.

Unter dem Motto ”Heiraten leicht gemacht” preist Frogster Interactive das neueste Feature des Online-Rollenspiels Runes of Magic an: In das MMORPG wurde mit dem Update 3.0.3 ein Beziehungssystem eingebaut. Fortan können sich Spieler miteinander verloben und daraufhin heiraten.

Wer den virtuellen Bund der Ehe eingeht, hat nicht nur Schmetterlinge im Bauch, sondern erhält laut Pressemeldung auch ”spezielle Belohnungen”, wenn er im Spiel mit seinem Partner unterwegs ist.

”Liebende sind der Kern des neuen Features – egal ob hetero, schwul oder lesbisch” – die zwei sich Versprochenen erhalten ”viel Dekor für dieses wichtige Event”, das fast anmutet wie ein neues Erweiterungspack von Die Sims: Kapelle, Klamotten und Klunker inklusive.

Aber ihr könnt mit dem neuen Update von Runes of Magic auch Familien gründen oder Freundschaften aufbauen. Bis zu 20 Verbindungen dürft ihr auf einmal eingehen, allerdings nur eine Ehe schließen, eben wie im wahren Leben. Die Scheidung gelingt jedoch leichter: Bruderschaft und Bund fürs Leben lassen sich Mausklick wieder beenden.

Weitere Themen: Frogster

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz