Sacred 2 - LAN-Modus mit einer Version

Leserbeitrag
5

Nachdem Electronic Arts bestätigt hat, auch weiterhin auf SecuROM zu setzen, ließ Ascaron heute von sich hören, um darüber zu plaudern, wie man “Sacred 2″ zu schützen gedenkt. Auch hier soll SecuROM zum Einsatz kommen, allerdings will der Hersteller die ganze Angelegenheit weniger strikt handhaben.

Eine Aktivierung des Spiels ist einmalig nach der Installation des Action-RPGs notwendig. Im Gegensatz zu Electronic Arts verzichtet Ascraron auf eine Beschränkung der insgesamt möglichen Installationen. “Sacred 2″ darf auf zwei Rechnern gleichzeitig installiert werden. Der Onlinemodus lässt sich zwar so nicht von zwei Spielern gleichzeitig nutzen, die können aber problemlos gemeinsam per LAN-Modus loslegen – oder sich auf dem jeweiligen Rechner gleichzeitg den Singleplayer-Modus zu Gemüte führen.

Wer das Spiel dann auf einem weiteren Rechner einrichten möchte, muss es vorher auf einem der beiden anderen Rechner deinstallieren und so wieder ‘freigeben’. Dies ist auch über den Support möglich, falls einer der betroffenen Rechner nicht mehr funktionieren sollte.

“Sacred 2″ überprüft (offline), wohl per Hardwarechecksumme, bei jedem Spielstart, ob es sich um den PC handelt, auf dem das Spiel einst installiert wurde. Laut Ascaron werde man aber zumindest eine Hardwarekomponente “problemlos austauschen” können, ohne dass eine erneute Aktivierung fällig wird. Nach der Installation wird die Spiele-DVD übrigens nicht mehr benötigt.

Weitere Themen: LAN, Version, Sacred, Sacred 2 - Fallen Angel Demo, Ascaron

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz