Serien Special Teil 1: Six Feet Under & Scrubs

Leserbeitrag
13

(Daniel) In unregelmäßiger Regelmäßigkeit stellen wir Euch bei SCREEN Eure und unsere Lieblingsserien auf DVD vor. In dieser Woche machen Etienne und ich den Anfang, in dem wir jeder unseren absoluten HOT PICK mitgebracht haben: Six Feet Under und Scrubs.

Serien Special Teil 1: Six Feet Under & Scrubs

Six Feet Under – Gestorben wird immer

Zum ersten Mal bin ich auf die Serie gestolpert, als sie schon lange im TV zu sehen war. Irgendwann mitten rein gezappt und hängen geblieben. Der Humor und überhaupt die Idee, eine Bestatterfamilie zum Mittelpunkt einer Serie zu machen, fand ich weltklasse. Also – und das ist ein Vorteil, wenn man erst spät in eine Sendung einsteigt – direkt die ersten zwei Staffeln auf DVD gekauft und eingesogen…

Zur (Rahmen-) Handlung:
Im Mittelpunkt der Serie steht die Familie Fisher und ihr Bestattungsinstitut, das nach dem Tod des Vaters von den Brüdern Nate (Peter Krause) und David (Michael C. Hall) geführt wird. Andere Familienmitglieder sind die Mutter Ruth (Frances Conroy) und die jüngere Schwester Claire (Lauren Ambrose). Zur Stammbesetzung gehören zudem Federico Diaz, ein Angestellter im Bestattungsunternehmen, Nates Freundin Brenda Chenowith (Rachel Griffiths) und Davids Freund Keith Charles (Mathew St. Patrick).

Das Schönste an der Serie: Jede Episode beginnt mit einer kreativen Art zu sterben. Genau mein Humor! :-)

Scrubs – Die Anfänger
Zach Braff gilt als der Senkrechtstarter im Filmbiz. Sein Kinoerfolg “Garden State” ist noch immer in aller Munde und – und da sind Etienne und ich uns einig – einer unserer Lieblingsfilme. Zu verdanken hat Zach seinen Raketenstart eigentlich in erster Linie seinem Talent (ach ne?), aber auch seiner Rolle in der Ärzte-Serie “Scrubs”.

Mittelpunkt und Ich-Erzähler der Serie ist der junge Mediziner John Dorian, genannt J. D. Frisch von der Universität gekommen, taucht er in die Welt des tagtäglichen Krankenhausbetriebs im Sacred Heart Hospital ein, lernt mit den Höhen und Tiefen des Arztberufes umzugehen und lässt den Zuschauer dabei an seinen Gedanken, Ängsten und Tagträumen teilhaben. Mit der Zeit entwickelt er sich weiter und gewinnt die eine oder andere philosophische Erkenntnis.
Ähnlich ergeht es seinen zwei gleichaltrigen Kollegen: Der hübschen wie zielstrebigen (aber oft sehr unsicheren und tollpatschigen) Elliot Reid sowie seinem College-Freund und – bis Ende Staffel 4 auch Mitbewohner – Christopher Turk, genannt Turk. Neben der Berufswahl verbindet die drei auch eine enge Freundschaft.

Anders verhält es sich mit ihren Vorgesetzten, dem strengen Chefarzt Dr. Kelso und dem sarkastisch-narzisstischen Oberarzt Dr. Cox. Kelso liegt offenkundig nur das finanzielle Wohl der Klinik am Herzen. Cox hingegen besticht durch beispielhafte Berufsethik, dennoch scheint er ein emotionales Wrack zu sein und gibt sich kühl und distanziert, was sich vor allem in seinem zynischen Humor ausdrückt. Des Weiteren stellt er die nahezu archetypische Form des an seiner Umwelt rücksichtslos Frust auslassenden Zynikers dar, der nicht selten die Assistenzärzte unsanft in die Realität zurückbefördert. Nichtsdestotrotz zeigt sich desöfteren, dass die beiden zwar vordergründig “böse”, aber im Grunde nur frustriert sind.
Ein weiters Hindernis für J. D. stellen die Schikanen des Hausmeisters – dessen Name nie genannt wird – dar, wohingegen Turk schnell eine Beziehung mit der Krankenschwester Carla eingeht, die er im Verlauf der Serie heiratet. (Quelle: Wikipedia)

Und welche der beiden Serien hat es Euch angetan? Seid Ihr ein “Scrubs”-Fan oder ein Anhänger der “Fisher”-Familie aus “Six Feet Under”? Oder vielleicht sogar beides? Diskutiert mit uns im Forum auf GIGA.de (s. Link) oder direkt in den COMMENTS!

Zum Thema:

So kann man Scrubs im Stream sehen

Weitere Themen: Ascaron

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz