THQ: Krise vorerst abgewendet?

Ausnahmsweise mal eine gute Nachricht für THQ: Der Publisher scheint einen ersten Schritt zur Bewältigung seiner Krise getätigt zu haben und kann nun vorläufige Finanzergebnisse präsentieren, die besser als erwartet ausfallen.

THQ: Krise vorerst abgewendet?

Eigentlich erwartete THQ für das vierte Quartal einen Umsatz von 130-150 Millionen US-Dollar, diese Prognose schraubte man jetzt auf 160-170 Millionen Dollar hoch. Dennoch rechnet man weiterhin mit einem Verlust, welcher mit 10 bis 20 Cent pro Aktie jetzt allerdings deutlich geringer als die zuvor erwarteten 35 bis 50 Cent ausfällt.

Das positive Zwischenfazit liegt vor allem an Saints Row: The Third (), der Open-World Titel wurde mittlerweile 4 Millionen Mal ausgeliefert und sorgte mit seinen DLC-Angeboten für einen Anstieg im digitalen Geschäft. Auch UFC Undisputed 3 konnte seine Verkaufserwartungen ein Stück übersteigen.

Die finalen Finanzergebnisse werden am 15. Mai bekannt gegeben.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Saints Row 4

Weitere Themen: THQ

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz