Review Sam & Max Save the World - Zuvor sollten sie aber vielleicht ihre Framerate retten

commander@giga
10

(Daemon/Jan) Erst kürzlich hat Telltale mit Wallace & Gromits Grand Adventures ein großartiges Adventure für Xbox Live Arcade umgesetzt. Bevor sich das Entwicklerteam aber mit diesem Universum auseinander gesetzt hat, belebten sie das Sam & Max-Franchise von LucasArts als sechs-teiliges Episodenspiel für den PC wieder. Diese erste Staffel neuer Abenteuer von Sam & Max kam damals sehr gut an und schaffte bei IGN eine durchschnittliche Bewertung von 7.9.

Review Sam & Max Save the World - Zuvor sollten sie aber vielleicht ihre Framerate retten

Jetzt wurden die Einzelepisoden in einem Download zusammengefasst, der über XBLA verfügbar ist, und obwohl sie nicht so witzig wie das Spiel von und mit Wallace & Grommit sind, bekommt man mit ihnen doch für nur 20 US$ eine ordentliche Portion Old School Adventure. Das Problem ist allerdings, dass die Episoden auf der Xbox nicht besonders gut laufen. Entwickelt und designed für den PC wurde das Spiel scheinbar nicht wirklich für die vollkommen andere Konsolen-Steuerung optimiert. Schon bei der Ende 2008 erschienenen Disc-Version für die Wii war dieses Problem auffällig.

Sam & Max sind absolute Superstars des Grafik-Adventure-Genres und ihr erstes Spiel Sam & Max Hit the Road ist ein allseits beliebter Klassiker. Titelhund und -Hase sind zwei selbstständige Polizisten, die ihre Zeit damit verbringen, bizarre Verbrechen aufzuklären und sich witzige Bemerkungen um die Ohren zu hauen. Alle Teilepisoden haben gemeinsame Ort und teilen sich wiederkehrende Charaktere, aber jede hat ihre eigene Story, die man alle von Anfang an auswählen und spielen kann. Bleibt man also in einem Teil mal hängen, kann man problemlos an einer andere Stelle einsetzen und sich zu einem anderen Zeitpunkt mit der fehlenden Lösung beschäftigen.

Leider ist es mit einem Analog-Stick nicht ganz so einfach wie mit einer Maus, Point-and-Click-Adventures zu spielen. Vielmehr noch kann der Versuch, ein kleineres Objekt anzuwählen, sogar ziemlich frustrierend werden. Zur Lösung der meisten Rätsel müssen die richtigen Gegenstände mit den richtigen Personen oder Objekten kombiniert werden. Diese Kombinationen sind aber, wie für das Genre üblich, nicht selten höchst esoterisch. Daher muss für das Bestehen eines Abenteuers extrem viel mit eher unlogisch erscheinenden Kombinationen herum experimentiert und ausprobiert werden, was definitiv nicht jedermanns Sache ist.

1245658050news

Aber Grafik-Adventures leben fast genauso sehr von Story und Charakterdesign wie vom eigentlichen Gameplay. Und Sam & Max Save the World ist bis oben voll mit irrsinnig komischen und wahnsinnig erscheinenden Charakteren sowie den dazu passenden witzigen Einzeilern. Trotzdem hält das Spiel sich für witziger, als es eigentlich ist. Das Hin und Her zwischen den beiden Protagonisten bekommt nämlich schon einen leichten Geschmack von kaltem Kaffee noch bevor sie ihr Büro zu Beginn der ersten Episode verlassen haben.

Die wahre Enttäuschung an der Xbox-Umsetzung ist jedoch, dass das Spiel nicht wirklich flüssig läuft. So ziemlich jede Interaktion mit einem Objekt lässt das Spiel kurz stocken und auch Aktionen, die irgendwo im Hintergrund der Szenerie laufen haken immer wieder. Es kommt sogar ab und an vor, dass die Stimmen einfach aussetzen und die Charaktere ohne jeden Ton ihre Lippen bewegen.

Abschlusskommentar
Diejenigen, die mit dieser Art von Spiel etwas anfangen können, werden wohl über die Witze, die einfach zu sehr versuchen, lustig zu sein, und die immer wieder einknickende Framerate hinweg sehen können, um mal wieder klassisches Klick-and-Point zu inhalieren. Telltale ist einer von wenigen Entwicklern, der dieses Genre noch bedient – und das machen sie dazu auch noch sehr gut. Es ist verdammt schade, dass diese Abenteuer nicht für denn 360-Controller optimiert wurden, so wie es bei Wallace & Grommit der Fall war. Ein Analog-Stick ist einfach nicht das optimale Werkzeug für dieses Genre.

Nicht jeder ist für das eher langsame Tempo dieser Spiele gemacht, aber als Fan bekommt man mit Sam & Max Save the World wahrscheinlich seine Dosis. Da jede Episode ein paar Stunden lang ist, kommt man im Gesamten auf gut 20 bis 25 Stunden Spielspaß. Für schlappe 20 Dollar ist das für diejenigen, die für die Genre-Umsetzung auf die Xbox die Geduld mitbringen, ein verdammt guter Deal.

Weitere Themen: Telltale Games

Neue Artikel von GIGA GAMES