Scalebound: Microsoft erneuert Markenrechte

Sandro Kipar
1

Totgesagte leben bekanntlich länger: Das im Januar für tot erklärte Spiel Scalebound zuckt noch. Microsoft hat bereits Anfang Mai 2017 die Rechte an der Marke erneuert. Ob dies nur zum Schutz geschah oder ob die Entwicklung fortgesetzt werden soll, ist allerdings nicht bekannt. 

1.361
Scalebound in der Vorschau (gamescom 2016)

Für Xbox-Fans begann das Jahr 2017 nicht gut: Im Januar verkündete Microsoft, dass das von Platinum Games entwickelte Spiel Scalebound eingestellt wird. Dies war nicht nur für das Entwicklerstudio ein Schock, sondern auch für die Fans, die den Titel sehnsüchtig erwartet haben.

Warum nicht nur Xbox-User Scalebound betrauern sollten

Die englischsprachige Website Somosxbox hat nun jedoch entdeckt, dass bei der Datenbank Justia ein neuer Eintrag für die Marke Scalebound gemacht wurde. Microsoft hat die Rechte an dem Titel erneuert. Außerdem führt die Datenbank die Marke nun als „Aktiv”.

Es ist allerdings unklar, was dies bedeutet. Nur weil Microsoft Markenrechte erneuert, heißt dies nicht, dass die Arbeit an Scalebound fortgesetzt wird. Möglicherweise möchte das Unternehmen den Namen nur schützen, um die Konkurrenz an der Verwendung des bekannten Titels zu hindern. Somosxbox weist allerdings auch auf Gerüchte hin die besagen, dass ein neues Entwicklerteam ein neues Scalebound entwickelt, basierend auf dem von Platinum Games vorgelegten Konzept.

Verschiedene Websites haben Microsoft bereits um ein Statement gebeten, doch bisher gibt es noch keine Berichte über eine Antwort des Unternehmens. Sowohl Medien als auch Kommentatoren sind sich allerdings einig, dass Platinum Games hiermit nichts zu tun hat.

Weitere Themen: Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES