Piraten vs. Terroristen - Terrorist Takedown 2 & Treasure Island

Leserbeitrag
119

(Maxi) Den letzten Tag der Woche bestreiten wir mit einer bunten Mixtur aus Action und Abenteuer. Mit Terrorist Takedown 2 von City Interactive und der Treasure Island-Demo von Radon Labs haben wir für jeden etwas im Programm.

Piraten vs. Terroristen - Terrorist Takedown 2 & Treasure Island

Treasure Island – Demo

Die Demo ist ca. 650MB groß und bietet einen ganzen Abschnitt des Adventures. Das Spiel wird von dem Berliner Entwicklerstudio “Radon Labs” entwickelt und basiert auf der Buchvorlage von Robert Louis Stevenson “Die Schatzinsel”. Genau wie in der gedruckten Variante schlüpft Ihr in “Treasure Island” in die Rolle des jungen Jim Hawkings, der Sohn eines Gastwirts. Irgendwann fällt dem jungen Abenteurer eine Schatzkarte in die Hände, und das ist für ihn Grund genug sich auf die Suche nach dem großen Reichtum zu machen.

Ihr kontrolliert das Geschehen wie in jedem anderen Adventure auch. Mit einfachen Klicks bewegt Ihr Jim durch die wirklich schöne Szenerie, und sammelt mit dem gleichen Mechanismus Gegenstände ein, löst Rätsel oder führt Dialoge. Die Rätsel in der Demo sind knackig und laden zum experimentieren ein. Was definitiv überzeugt sind die sehr guten Synchronstimmen die gekonnt die Freibeuter-Atmosphäre unterstreichen. Falls Ihr in der Demo nicht weiterkommt, solltet Ihr heute Abend unbedingt einschalten.

Terrorist Takedown 2

Manchmal frage ich mich ob ein zweiter Teil denn wirklich immer nötig ist. Vor allem dann, wenn der Vorgänger mit Wertungen unter der 5er Marke gestraft wurde. Aber die Hoffnung stirbt bei “City Interactive” anscheinend zuletzt. Der aktuelle Teil dreht sich um den deutschen Soldaten “Jürgen Schröder” der in den nahen Osten versetzt wird und dort für Ordnung sorgen muss. Für Ordnung sorgen heißt in dem Fall, gefangene Journalisten zu befreien.

Das ganze ist ein reinrassiger Ego-Shooter der mit nur einer Innovation glänzt: Man kann nicht springen. Dieser geniale Designeinfall führt dazu, dass selbst die kleinste Mulde im Boden für den deutschen Recken das Aus bedeuten kann.

Die Grafik ist an vielen Stellen ganz nett, allerdings ruckelt es häufig extrem. Die Synchronstimmen sind tatsächlich noch das Beste, weil dort auch Dialekte und andere Kleinigkeiten in der Sprache beachtet werden.

Schaltet heute auf jeden Fall ein! Ihr könnt es gar nicht bereuen!

Weitere Themen: Intenium

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz