Shadowgun: Läuft der Shooter auch auf Nicht-Tegra-Androiden?

Amir Tamannai
1

Shadowgun scheint so etwas wie das “Far Cry” oder “Crysis” des mobilen Gaming zu werden: Ein brachial schöner Shooter. Bislang sind wir davon ausgegangen, dass das Spiel speziell für Geräte mit Tegra 2, bzw. Tegra 3-Chips entwickelt wird. Engadget.com hat sich am Rande der E3 mit den Entwicklern des Grafik-Feuerwerks unterhalten und erfahren, dass Shadowgun aber auch auf Smartphones und Tablets ohne Nvidia-CPU flüssig laufen soll.

Shadowgun: Läuft der Shooter auch auf Nicht-Tegra-Androiden?

Die Entwickler von Shadowgun arbeiten ja bekanntlich daran, ihren Shooter bereits für die kommenden Vierkern Kal-El-Chipsätze von Nvidia zu optimieren. Irgendwie bin ich daher davon ausgegangen, dass das Spiel nur auf Tegra-Multi-Core-Prozessoren lauffähig sein wird.

Engadget.com berichtet nun aber, dass Shadowgun laut Madfinger, dem Studio hinter dem Shooter, auch auf iPad 2, iPhone und “anderen” Android-Geräten spielbar sein wird. Dabei sollen auf dem iPad 2 wie auf Kal-El-Geräten satte 60 Fps erreicht werden, nicht-Tegra-Smartphones und das iPhone 4 sollen immerhin noch 30 Fps darstellen.

Ob mit “anderen” Android-Geräten nun auch solche, in deren Inneren nur ein Single Core-CPU werkelt gemeint sind, oder lediglich Dual Core-Boliden mit Chipsätzen anderen Fabrikate (Exynos, OMAP, etc.) bleibt offen.Der Release von Shadowgun soll ohnehin erst im September erfolgen — bis dahin hat ja wohl jeder mindestens ein Dual Core-Gerät irgendwo herumliegen, oder?

Falls ihr die obige (rhetorische) Frage mit “Nö, brauch ich nicht” beantwortet habt, folgt hier ein kräftiger Anschaffungsgrund in Form eines InGame-Trailer zum Spiel:

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz