Need For Speed: Shift 2 - Das Genre auf den Kopf stellen

Leserbeitrag
5

Bei den Entwicklern von den Slightly Mad Studios ist es das erklärte Ziel das Simulationsgenre mit Need for Speed: Shift 2 Unleashed auf den Kopf zu stellen. Dies möchten sie mithilfe der emotionalen Einbindung des Spielers erreichen. Dazu Andy Tudor, Lead Designer, in einem Interview mit The Guardian:

”Das Simulations-Genre besteht aktuell nur aus Zahlen. Es geht nur darum, wer die beste Physik-Engine, wer die meisten Autos, Tracks und so weiter hat. Das ist eine ziemlich trockene Angelegenheit. Wir wollen das auf den Kopf stellen und soziale Features wie beispielsweise Autolog hinzufügen. Damit kann man seine Freunde herausfordern, selbst wenn diese gar nicht online sind.”

Weiter sagte er in dem interview:

”Jeder glaubt, dass Gran Turismo 5 oder Forza 3 Spiele sind, die es zu schlagen gilt. Die Firmen haben zwar tolle Produkte, aber das sind doch nur Zahlenspiele, eine mathematische Simulation der tollen Physik. Wir gehen weiter. Mit sozialen und emotionalen Aspekten.”

 

Ab dem 31. März 2011 können wir uns alle überzeugen ob den Slightly Mad Studios dies gelungen ist.

Weitere Themen: Need for Speed: Shift Demo, Need for Speed: Shift, Slightly Mad Studios

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz